0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Vertreter von Bosch und NIO haben gestern eine Kooperationsvereinbarung in Berlin unterzeichnet.
NIO

Vertreter von Bosch und NIO haben gestern eine Kooperationsvereinbarung in Berlin unterzeichnet.

Die Bosch-Gruppe und der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO haben eine strategische Partnerschaft im Bereich Elektromobilität vereinbart. Die Vereinbarung wurde gestern im Rahmen des deutsch-chinesischen Regierungstreffens in Berlin unterzeichnet.

Die Kooperation soll sich laut Bosch auf die Bereiche Sensorik, automatisiertes Fahren, Elektromotorsteuerung und intelligente Transportsysteme erstrecken. Die gemeinsam entwickelten Komponenten sollen in kommenden NIO-Modellen zum Einsatz kommen. Nio hat aktuell ein Fahrzeug auf dem chinesischen Markt: das Elektro-SUV ES8, welches seit Juni 2018 ausgeliefert wird.

Bosch verstärkt sein Engagement in China

Bereits im NIO ES8 sind Schlüsselkomponenten von Bosch wie Fahrerassistenzsysteme, Steuergeräte, Sensorik und der elektromechanische Bremskraftverstärker iBooster verbaut. Für Bosch ist die intensivierte Kooperation mit NIO ein weiterer Schritt, um seine Aktivitäten in China auszubauen. Der Technologiekonzern beschäftigt dort nach eigenen Angaben bereits 60.000 Mitarbeiter an rund 60 Standorten. Die lokale Fertigung sowie Partnerschaften und Forschung und Entwicklung stehen laut Bosch aktuell im Fokus.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

29.09.2017 - 09:34

Jetzt hat das Rätselraten ein Ende: Gestern verkündete die chinesische Regierung endlich die Details zur geplanten Quote für Elektroautos. Diese greift nun ab 2019 und somit ein Jahr später als ursprünglich geplant. Während die Elektroauto-Quote in ihrer Höhe unverändert blieb, sind die Anforderungen im Detail jedoch nicht so drastisch, wie es der erste Blick vermuten lässt.

30.08.2017 - 08:05

Dass die Quote für Elektroautos in China kommt, daran gibt es keine Zweifel. Wie diese E-Quote ausgestaltet sein wird, war in jüngster Vergangenheit allerdings Gegenstand heftiger Spekulationen. In Kürze will die chinesische Regierung Details verraten. Wie die FAZ berichtet, geht die Deutsche Botschaft in Peking aktuell von einer zufriedenstellenden Lösung für die deutschen Autobauer aus.

13.03.2018 - 07:04

Wie erwartet, kamen im vergangenen Jahr weltweit erstmals mehr als 1 Million Elektroautos neu auf die Straßen. Laut aktuellem Electric Vehicle Index der Unternehmensberatung McKinsey wurden 2017 international rund 1,2 Millionen Elektroautos zugelassen – jedes zweite davon in China.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz