Bewertung: 0 / 5

 
Tesla hat nun offiziell bestätigt, in den USA mehr als 200.000 Elektroautos ausgeliefert zu haben
By Steve Jurvetson | [CC BY 2.0] |  via Wikimedia Commons

Tesla hat nun offiziell bestätigt, in den USA mehr als 200.000 Elektroautos ausgeliefert zu haben

Der Automobilhersteller Tesla meldete erst vor einigen Tagen mit seiner Produktion für das Model 3 endlich wieder auf Kurs zu sein. Nun vermelden die Kalifornier einen weiteren Meilenstein: Das Unternehmen hat die Marke von 200.000 verkauften Elektroautos in den USA geknackt. Was auf den ersten Blick positiv klingt, hat jedoch ernsthafte Auswirkungen.

Denn diese Zahl markiert einen Schwellenwert, der in den USA an die Kaufprämie für Elektroautos gekoppelt ist. Laut Gesetz soll diese für Hersteller, die mehr als 200.000 Elektro-PKW verkauft haben, phasenweise auslaufen. Momentan wird der Kauf eines Teslas noch mit 7.500 Dollar gefördert.

Förderung läuft schrittweise aus

Für alle Auslieferungen bis Ende des Jahres soll die Kaufprämie noch gelten. Für alle Fahrzeuge, welche danach an die Kunden übergeben werden, erhalten nur noch die Hälfte des Zuschusses. Ab Juli 2019 wird dieser Betrag dann erneut halbiert und nur 1.875 pro Tesla Model S, Model X oder Model 3 ausgezahlt. Nach 2019 entfällt die Prämie dann komplett.

Der Hersteller hatte lange dazu geschwiegen, ob und wann die Verkaufszahl von 200.000 Fahrzeugen erreicht ist, vermutlich um Kaufentscheidungen der Kunden nicht negativ zu beeinflussen. Jedoch war aufgrund der hohen Produktionsziele des Unternehmens klar, dass diese Zahl noch in diesem Jahr überschritten wird. Allein für das Model S und das Model X visiert Tesla in diesem Jahr 100.000 Auslieferungen an, wenn auch weltweit und nicht ausschließlich in den USA.

Vor allem Käufer des Model 3 wird die Regelung treffen, da die Warteliste lang und die Wahrscheinlichkeit gering ist, sein Wunschfahrzeug noch in diesem Jahr zu erhalten.
Tesla ist das erste Unternehmen, welches diese Verkaufsmarke in den USA offiziell erreicht.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW40: Tesla-Produktion +++ Manipulierte Plug-ins? +++ EU-Abgasvorgaben +++
05.10.2018 - 07:26

Rekordproduktion: Tesla hat im 3. Quartal erstmals über 80.000 Elektroautos produziert und ausgeliefert. Der Großteil, 53.000 Fahrzeuge, soll auf das Model 3 entfallen. Ausgeliefert wurden im vergangenen Quartal sogar über 55.000 Tesla Model 3 sowie rund 14.500 Model S und 13.000 Model X.

„Produktionshölle“: Schafft Tesla mit dem Model 3 den Durchbruch?
11.10.2017 - 09:10

Nicht nur Tesla setzt große Erwartungen in das Model 3, manche Analysten verknüpfen den Erfolg des neuen Elektroautos gar mit der Zukunft des Unternehmens. Umso mehr werden die aktuellen Produktionsprobleme des kalifornischen Elektroauto-Bauers genauestens verfolgt. Selbst Elon Musk sprach von einer „Produktionshölle“.

Neues Förderprogramm in den USA: Elektroautos nicht nur für Besserverdienende
29.05.2015 - 09:31

Eines der größten Probleme der Elektromobilität und speziell von Elektroautos sind die hohen Kosten. So sind es bisher v.a. Gutverdienende, die sich ein Elektroauto, meist als Zweitwagen, anschaffen. Der US-Bundesstaat Kalifornien hat nun ein neues Programm aufgelegt, das es speziell einkommensschwachen Familien ermöglichen soll, Elektroautos zu erwerben.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz