0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der VW I.D. wird das erste Elektroauto der neuen I.D. Modellfamilie sein.
Volkswagen

Der VW I.D. wird das erste Elektroauto der neuen I.D. Modellfamilie sein.

Die Einführung der Elektroauto-Familie I.D., die im kommenden Jahr mit dem Produktionsstart des eGolf-Nachfolgers VW I.D. ihren Anfang nimmt, könnte für Volkswagen teurer werden als erwartet. Dies geht aus einem gemeinsamen Interview von Volkswagen-Chef Herbert Diess und Betriebsratschef Bernd Osterloh im VW-Mitarbeitermagazin "Inside" hervor. 

Dort erklärte Diess, dass VW höhere Gewinne brauche, um die Zukunft finanzieren zu können. Allein von 2018 bis 2022 hatte Volkswagen Investitionen von über 34 Milliarden Euro für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen, Digitalisierung und neuen Mobilitätsdiensten angekündigt – offenbar rechnet der Konzern damit, dass diese Summe nicht ausreicht. Volkswagen müsse seine Umsatzrendite steigern, da die Belastungen für das Unternehmen, etwa die Kosten für die Einführung der Elektrofahrzeuge, höher als erwartet sein werden, so Diess.

VW will WLTP-Krise bis Ende Oktober überwinden

Aktuell hat Volkswagen zudem Schwierigkeiten, das neue Abgas-Testverfahren WLTP, welches seit dem 1. September europaweit für alle Neuwagen gilt, umzusetzen. Als Folge sind bspw. die Elektro- und Hybridfahrzeuge von VW derzeit nicht erhältlich. Diess räumte ein, dass Volkswagen das Projekt WLTP nicht gut genug gesteuert habe. Ab November soll es aber wieder bergauf gehen, so der VW-Chef.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

05.06.2018 - 06:28

Seit Juni 2018 gibt es Volkswagen-intern ein neues Kompetenzprogramm für die Elektromobilität: Weltweit sollen im Rahmen des „Future Electronic Engineer Program“ (FEEP) 100 Jungingenieure und junge Facharbeiter zu Produktionsexperten für die geplanten Elektroauto-Anläufe qualifiziert werden.

29.11.2017 - 09:02

Ab 2019 oder 2020 sollen im Zwickauer Volkswagen-Werk die ersten Modelle der I.D. Elektroauto-Familie vom Band rollen. Den Anfang macht bekanntlich der VW I.D., der den e-Golf ersetzen wird, auf den dann der Crossover VW I.D. Crozz und der E-Bulli VW I.D. Buzz folgen werden. Noch nicht vorgestellt, aber angekündigt sind nun auch das Oberklasse-Modell I.D. Aero und der große Crossover oder SUV I.D. Lounge.

05.12.2017 - 06:44

„Die Vorbereitungen für den Einstieg in die neue Ära bezahlbarer Elektromobilität gehen in die heiße Phase", verkündete Markenchef Dr. Herbert Diess anlässlich des „MEB Supplier Summit", bei dem sich der VW-Vorstand 100 Wochen vor dem geplanten Produktionsstart des ersten Elektroautos aus der I.D.-Familie mit wesentlichen Lieferanten zu Abstimmung getroffen hat.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

2017 05 STSC Logo 350x250

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz