Bewertung: 0 / 5

 
Mercedes-Benz Vans will einen autonomen E-Van entwickeln, der bei BASF zum Einsatz kommen soll.
Daimler

Mercedes-Benz Vans will einen autonomen E-Van entwickeln, der bei BASF zum Einsatz kommen soll.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 präsentiert Mercedes-Benz Vans mit dem Vision URBANETIC ein futuristisches Mobilitätskonzept, welches als elektrische, autonom fahrende Plattform je nach Aufbau zur Personenbeförderung oder zum Gütertransport eingesetzt werden kann. Während der Vision URBANETIC in dieser Form noch einige Zeit Zukunftsmusik bleiben dürfte, sollen bereits einige Technologieelemente des Konzeptfahrzeugs zusammen mit BASF im Alltag getestet werden.

Mercedes-Benz Vans plant eine neue Baureihe, die auf einem vollelektrischen Chassis basieren und über autonome Fahrtechnologien verfügen soll. Wie der Vision URBANETIC soll der neue E-Van je nach Konfiguration entweder autonom Personen befördern oder Waren transportieren. In einem ersten Schritt hat BASF am Standort Ludwigshafen vor Kurzem ein On-Demand Ridesharing-System eingeführt, das die Technologie von ViaVan nutzt, einem Joint Venture von Mercedes-Benz Vans und dem US-Startup Via.

Autonomes E-Shuttle für das Werksgelände

In den kommenden Jahren soll ein elektrisches, voll vernetztes und autonomes Shuttle auf dem BASF-Werksgelände folgen. Der Ridesharing-Service soll so um die autonome Komponente erweitert werden, was zu Effizienz- und Komfortsteigerungen führen soll, so Daimler.

„Der Vision URBANETIC ist eine – im wahrsten Sinne des Wortes – Plattform für Mobilität. Wir haben damit eine Vision entwickelt, die für Unternehmen wirtschaftlich sinnvoll ist und mit der wir die Stadt der Zukunft für ihre Bewohner noch lebenswerter machen können. Genau diese Prinzipien machen den Vision URBANETIC zu einem Sinnbild für zukünftige Mobilität. Gemeinsam mit unseren Kunden erproben wir Technologieelemente des Vision URBANETIC im Feld. Mit BASF werden wir in den Bereichen Elektromobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren intensiv zusammenarbeiten, um voneinander zu lernen. Damit können wir die ganzheitlichen Mobilitätslösungen von Mercedes-Benz Vans noch weiter an den individuellen Kundenbedürfnissen ausrichten“, erklärt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.

Neben dem Vision URBANETIC wird auf der Messe in Hannover auch der neue Sprinter präsentiert, der neben der Dieselversion auch mit reinem Elektroantrieb sowie – noch als Studie – auch als Concept Sprinter F-CELL mit Brennstoffzellenantrieb zu sehen sein wird. Der eSprinter soll ab 2019 erhältlich sein, während der kompaktere eVito bereits ab Ende des Jahres ausgeliefert werden soll.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter