Bewertung: 0 / 5

 
Mit dem Geld aus Saudi-Arabien kann Lucid die Produktion des Elektroautos Lucid Air vorbereiten.
Lucid Motors

Mit dem Geld aus Saudi-Arabien kann Lucid die Produktion des Elektroautos Lucid Air vorbereiten.

Der saudische Staatsfonds, der noch vor wenigen Wochen Großinvestor bei Tesla werden wollte, beteiligt sich nun an der Konkurrenz: Wie der junge, ebenfalls in Kalifornien ansässige Elektroauto-Hersteller Lucid Motors bekannt gab, wird der Staatsfonds Saudi-Arabiens über 1 Milliarde US-Dollar in das Unternehmen investieren. Eine entsprechende Vereinbarung soll bereits unterzeichnet worden sein.

Für Lucid sind das gute Nachrichten, denn das Unternehmen benötigt Geld, um die Produktion des erstmals vor 2 Jahren präsentierten Luxus-Stromers Lucid Air vorzubereiten. Ursprünglich sollte das Auto schon 2018/2019 vom Band laufen, was aber an der Finanzierung scheiterte. Jetzt hat das Unternehmen 2020 als Marktstart anvisiert. 

Saudi Arabien will sich neue Geschäftsfelder erschließen

Wie Lucid Motors ausführte, will sich das von einem früheren Tesla-Manager gegründete Unternehmen als globale Luxusmarke für Elektroautos etablieren, wobei man eng mit den neuen Partnern aus Saudi Arabien zusammen arbeiten wolle. Der saudische Staatsfonds ließ erklären, dass die Investition in die wachsende Elektrofahrzeug-Branche langfristige Wachstumschancen eröffne.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter