Bewertung: 0 / 5

 
In diesem Jahr ist die Zahl der E-Autos in Österreich besonders stark gestiegen.
pixabay.com

In diesem Jahr ist die Zahl der E-Autos in Österreich besonders stark gestiegen.

Nach Angaben des ökologisch orientierten österreichischen Verkehrsclubs VCÖ hat der Bestand an Elektroautos in Österreich erstmals die Marke von 20.000 Fahrzeugen überschritten. Allein im laufenden Jahr sind bisher über 5.000 Elektroautos neu auf die Straßen der Alpenrepublik gekommen.

„Die Zahl der E-Autos nimmt zu, weil sie sich in der Praxis bewähren. Dass es nicht deutlich mehr E-Autos gibt, liegt am mangelnden Angebot der Hersteller“, so VCÖ-Experte Markus Gansterer.

Der VCÖ verweist darauf, dass 95 Prozent der alltäglichen Autofahrten kürzer sind als 50 Kilometer und entsprechend gut mit Elektroautos zurückgelegt werden könnten.

Verkehrsbedingte CO2-Emissionen steigen statt zu sinken

Allerdings habe zugleich die Zahl der Diesel- und Benzin-Pkw mit rund 65.000 deutlich stärker zugenommen, so der VCÖ, weshalb die Vereinigung mit Blick auf die Klimaziele eine Verstärkung der Maßnahmen, bspw. um niedrigere CO2-Grenzwerte und eine ökologische Steuerreform, fordert. Zudem solle das ÖPNV-Angebot und die Fahrrad-Infrastruktur massiv ausgebaut werden, so der VCÖ.

Die österreichische Bundesregierung will im Rahmen ihrer Klimastrategie die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um ein Drittel senken – allerdings steigen die CO2-Emissionen derzeit wieder.

„E-Autos alleine bringen uns nicht ans Klimaziel. Neben der Energiewende im Verkehr braucht es auch eine massive Verlagerung vom Auto auf den Öffentlichen Verkehr sowie bei kürzeren Strecken auf das Fahrrad“, so Gansterer.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weltweit bereits 5,6 Millionen Elektroautos unterwegs
12.02.2019 - 09:30

Der Elektroauto-Bestand wächst rasant: Nach neuen Zahlen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ist die Zahl der E-Pkw von 2017 auf 2018 weltweit von 3,4 auf 5,6 Millionen angestiegen. Gezählt wurden Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit ausschließlich batterieelektrischem Antrieb und mit Range Extender sowie Plug-in-Hybride. Für die kommenden Jahre wird ein noch rasanteres Wachstum erwartet.

E-Bikes in Österreich immer beliebter
13.06.2018 - 08:17

Wie der österreichische Verkehrsclub VCÖ mitteilt, wurden 2017 rund 120.000 Elektrofahrräder in der Alpenrepublik verkauft – ein Plus von rund 40 Prozent im Vergleich zu 2016. Somit haben die E-Räder etwa gleich stark zugelegt, wie die E-Autos (5.433/+42 Prozent), wenn auch auf ganz anderem Niveau.

Wochenrückblick KW33: Kia Niro kommt als Plug-in +++ weltweiter Elektroauto-Bestand +++ E-Auto-Prämie in Österreich
18.08.2017 - 10:55

Nach der Hybridvariante legt Kia sein neues SUV-Modell Niro nun auch mit Plug-in-Hybridantrieb auf. Die neue Antriebsvariante ist ab September zu Preisen ab 32.350 Euro (exkl. Umweltbonus) erhältlich. Der 8,9 kWh Lithium-Ionen-Polymer-Akku verleiht dem Plug-in-Niro laut Kia eine rein elektrische Reichweite von bis zu 58 Kilometern. Die Systemleistung beträgt 104 kW/141 PS, den kombinierten Normverbrauch beziffert Kia mit 1,3 Liter.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz