Bewertung: 5 / 5

(1)
 
BMW Group lokalisiert Batterieproduktion in Thailand in Zusammenarbeit mit der Dräxlmaier Group.
BMW Group

BMW Group lokalisiert Batterieproduktion in Thailand in Zusammenarbeit mit der Dräxlmaier Group.

Gestern hat die BMW Group anlässlich des Besuchs des thailändischen Premierministers in Berlin angekündigt, dass sie in Thailand eine Batterieproduktion ansiedeln wird. Dabei wird BMW mit dem Automobilzulieferer Dräxlmaier Group zusammenarbeiten, der die Produktion aufbauen und verantworten soll.

BMW will das nötige Know-how bereitstellen und die Mitarbeiter aus Thailand an verschiedenen Standorten in Deutschland trainieren. Starten soll die Batterieproduktion bereits Mitte 2019 in einer neuen Produktionsstätte in der Nähe des BMW Werks Rayong. Die fertigen Batterie-Packs sollen in das Werk Rayong transportiert und in den Plug-in Hybrid-Modellen des BMW 5er, BMW 7er und BMW X5 zum Einsatz kommen. Die im Werk Rayong montierten BMW Modelle werden in verschiedene ASEAN-Märkte exportiert.

Weiterer Schritt zur regionaler eMobility-Produktion

Laut BMW gliedert sich die Fertigung der Batterien in 2 Produktionsabschnitte: Zunächst werden in einem hochautomatisierten Verfahren die angelieferten Lithium-Ionen-Zellen geprüft und anschließend zu Batteriemodulen zusammengefügt. Im Anschluss werden die Batteriemodule zusammen mit Anschlüssen, Steuergeräten und Kühlaggregaten in ein Aluminiumgehäuse montiert, welches je nach Fahrzeugmodell unterschiedlich groß und geformt sei.

„Wir freuen uns sehr, einen weiteren, großen Schritt in unserer Elektromobilitätsstrategie machen zu können. Durch die lokale Batterieproduktion können wir besser auf die wachsenden Anforderungen an elektrifizierte Fahrzeuge in den ASEAN-Märkten reagieren. Gleichzeitig stärken wir unser BMW Group Werk in Rayong, das in der Region bereits als Export-Hub für die Automobilproduktion dient. Die lokale Batterieproduktion ist die ideale Ergänzung zu unserem Werk in Rayong, in dem wir vier Plug-in-Hybridmodelle von BMW montieren“, so Christian Wiedmann, Präsident der BMW Group Thailand.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

10.07.2018 - 08:05

Wie angekündigt, wurde gestern im Rahmen einer deutsch-chinesischen Regierungskonsultation im Bundeskanzleramt in Berlin die Projektvereinbarung über die Errichtung einer Akkuproduktion in Thüringen unterschrieben. Das Thüringer Wirtschaftsministerium teilte nun weitere Details des Vorhabens mit.

02.07.2018 - 08:22

BMW hat bei dem chinesischen Batterieproduzenten CATL Batteriezellen für Elektroautos in Milliardenhöhe bestellt, wie BMW-Chef Harald Krüger im Interview mit dem Handelsblatt erklärte. An den Auftrag ist auch die Errichtung einer Batteriefabrik in Europa zur Versorgung kommender Elektroautos geknüpft, die möglicherweise in Thüringen entstehen könnte. 

02.08.2016 - 08:24

Insgesamt 7 elektrifizierte Fahrzeuge weist mittlerweile die BMW-Modellpalette auf – 6 Plug-in-Hybride und das Elektroauto BMW i3. Im aktuellen Quartals- und Halbjahresbericht erklärt der bayerische Hersteller, dass die BMW i und BMW iPerformance Modelle "weiter begehrt" seien, besonders in Europa steige die Nachfrage.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GSAB Elektrotechnik Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz