Bewertung: 0 / 5

 
Die Fertigung des Audi e-tron in Brüssel.
Audi AG

Die Fertigung des Audi e-tron in Brüssel.

Audi hat mitgeteilt, seine Neuausrichtung mit hohen Investitionen u.a. in die Elektromobilität beschleunigen zu wollen. Allein von 2019 bis Ende 2023 will die Volkswagen-Tochter rund 14 Milliarden Euro in Elektromobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren investieren. Insgesamt plant das Unternehmen in den kommenden 5 Jahren Gesamtausgaben von rund 40 Milliarden Euro.

„Diese Planungsrunde trägt eine klare Handschrift: Wir gehen unseren Weg in die E-Mobilität sehr zielgerichtet und werden uns künftig deutlich stärker fokussieren. Wir priorisieren unsere Mittel konsequent für zukunftsorientierte Produkte und Services mit hoher Attraktivität und Marktrelevanz. Mit Modellen wie dem gerade vorgestellten Audi e-tron GT concept wollen wir die Menschen wieder für Audi elektrisieren und dabei ein agiles und sehr effizientes Unternehmen sein“, erklärt der kommissarische Vorstandsvorsitzende der AUDI AG, Bram Schot.

Audi: 20 Elektromodelle bis 2025

In den kommenden Jahren will Audi zahlreiche Elektroautos auf den Markt bringen, den Anfang macht der Audi e-tron, der erste rein elektrische SUV der Marke mit den 4 Ringen. Rund 20 elektrifizierte Modelle will das Unternehmen bis 2025 anbieten, die Hälfte davon soll mit rein elektrischem Antrieb fahren.

Gemeinsam mit Porsche entwickelt Audi für große Elektroautos die sogenannte Premium-Architektur Elektrifizierung (PPE). Zusammen mit Volkswagen entsteht zudem der Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB). Um seinen Zukunftskurs aus eigenen Mitteln finanzieren zu können, will Audi seinen Transformationsplan konsequent verfolgen und setzt dabei nach eigenen Angaben u.a. auf den Abbau von Komplexität, das konsequente Ausschöpfen von Synergien sowie das Identifizieren und Einstellen nicht mehr kundenrelevanter Aktivitäten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Audis Elektroauto heißt einfach e-tron – weiteres Modell in Planung
12.04.2017 - 08:36

Die Vorbereitungen für die Produktion des ersten Großserien-Elektroautos mit 4 Ringen laufen bereits auf Hochtouren, damit die Auslieferungen wie geplant 2018 beginnen können. Entgegen ursprünglicher Annahmen wird es nicht Q6 e-tron quattro heißen, sondern einfach Audi e-tron, wie Audi-Chef Rupert Stadler nun bestätigte.

Audi will massiv in Elektrifizierung und Digitalisierung investieren
13.05.2016 - 10:45

Die Ingolstädter wollen ihre Produktpalette deutlich ausbauen und im Zuge der "Modell- und Technologieoffensive" verstärkt auf Elektromobilität setzen. Ein großer Teil der 3 Milliarden Euro-Investitionen in 2016 soll in den Bereichen Elektrifizierung und Digitalisierung getätigt werden.

Audi baut an mehreren Standorten Elektroautos
09.12.2016 - 11:03

Brüssel soll bekanntlich zum Elektromobilitätsstandort von Audi werden, auch eine eigene Batteriefertigung wird in der belgischen Hauptstadt angesiedelt. Andere Produktionsstätten würden auch irgendwann Elektroautos bauen, doch Brüssel sei das Schlüsselwerk, so Patrick Danau, Generaldirektor des Audi-Werks in Forest, im Interview mit der belgischen Zeitung GrenzEcho. Eines der anderen Werke ist der Standort Neckarsulm.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz