Bewertung: 0 / 5

 
Vor einigen Jahren spielte Apple noch mit dem Gedanken, neben Computern und Smartphones auch selbstfahrende Autos zu entwickeln. Dazu kommt es jetzt wohl nicht mehr.
pixabay.com

Vor einigen Jahren spielte Apple noch mit dem Gedanken, neben Computern und Smartphones auch selbstfahrende Autos zu entwickeln. Dazu kommt es jetzt wohl nicht mehr.

Noch vor einigen Jahren kochte die Gerüchteküche um Apples Pläne, ein selbstfahrendes Auto zu entwickeln. Auch wenn im vergangenen Jahr eine Kooperation mit VW bekannt wurde, ist es doch ziemlich ruhig geworden um das sogenannte Project Titan des IT-Konzerns. Aktuellen Medienberichten zufolge steckt das Vorhaben gerade in der Krise mit ungewissem Ausgang.

So hat Apple jüngst 200 Mitarbeiter des Project Titan entlassen und weitere Mitarbeiter in andere Abteilungen versetzt – offiziell aus Restrukturierungsmaßnahmen, seit vergangenem Sommer steht dem Projekt Doug Field vor, vormals Chefingenieur bei Tesla. Bereits 2016 verkleinerte Apple das Team substanziell.

Unklar, welche Richtung Apple beim autonomen Fahren einschlägt

Der Konzern sehe weiterhin großes Potenzial bei autonomen Fahrtechnologien, wolle sich fortan aber auf Schlüsselbereiche konzentrieren, hieß es. Ein eigenes Apple iCar ist unter diesen Vorzeichen wohl nicht mehr zu erwarten. Der Konzern fokussiert offenbar nur noch auf die Softwareentwicklung. Genaues weiß man jedoch nicht, da sich Apple traditionell bedeckt hält, was Details angeht.

Die Google-Holding Alphabet ist mit ihrem Waymo-Projekt diesbezüglich schon ein ganzes Stück weiter.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz