Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Der E-SUV Aiways U5 Ion soll bereits im kommenden Jahr in Europa auf den Markt kommen.
Auto-Medienportal.Net / Aiways

Der E-SUV Aiways U5 Ion soll bereits im kommenden Jahr in Europa auf den Markt kommen.

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Aiways ist erst 3 Jahre jung, hat noch kein Modell im Verkauf, ist aber besonders ambitioniert: 150.000 E-Autos will das Unternehmen in China absetzen, in wenigen Jahren sollen bereits 300.000 Fahrzeuge verkauft werden. Und auch Europa hat Aiways im Blick. Auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert der Autobauer, der mit Roland Gumpert den ehemaligen Audi-Sportchef als Produktchef verpflichtet hat, derzeit seinen E-SUV U5 Ion.

Der Aiways U5 Ion ist klassischer SUV, der vermutlich eher durch seinen Preis als durch außergewöhnliche technische Leistungen Käufer gewinnen soll. Der 140 kW E-Motor treibt die Vorderachse an und stellt 315 Nm Drehmoment zur Verfügung. Bei 160 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Die Reichweite gibt Aiways mit maximal 460 Kilometer an, optional soll ein noch stärkeres Akkupaket verfügbar sein, was die Reichweite nochmal um 100 Kilometer verlängern soll – was dann ein durchaus ordentlicher Wert wäre. Auch autonome Fahrfunktionen (Level 2 ) sowie eine Gesichts- oder Handerkennung zum Öffnen der Türen sollen an Bord sein.

Aiways plant Marktstart in Europa 2020

Der 4,70 Meter lange SUV soll nach dem Marktstart in China Anfang kommenden Jahres auch auf die europäischen Märkte kommen – noch vor den meisten großen Herstellern aus China. Die Elektroautos sollen per Bahn nach Deutschland transportiert werden, was nach Herstellerangaben 3 Wochen schneller geht als der Transport mit dem Schiff. Ab 2020 sollen jährlich 2 neue Modelle auf den Markt kommen, so der ehrgeizige Fahrplan. Näheres zu Preisen oder Vertriebsmodellen ist noch nicht bekannt, vermutet wird ein Einstiegspreis zwischen 25.000 Euro und 35.000 Euro.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

02.05.2018 - 08:06

Der chinesische Fahrtenvermittler und Uber-Konkurrent Didi Chuxing könnte zu einem bedeutenden Faktor in der Elektrifizierung werden. Das bereits bekannte Ziel, bis 2020 1 Million Elektroautos auf die Straße zu bringen wurde nun erweitert: im Jahr 2028 sollen bereits 10 Millionen E-Autos für den Ride-Hailing- und Carsharing-Anbieter fahren. 

06.03.2019 - 08:49

Auf dem Genfer Autosalon stehen Elektroautos im Mittelpunkt. So auch bei Audi, die Ingolstädter geben mit dem Audi Q4 e-tron concept einen Ausblick auf einen kompakten Elektro-SUV, der auf dem Modularen Elektrifizierungs-Baukasten (MEB) von Volkswagen basiert. Die Serienversion soll 2020 als 5. E-Modell von Audi auf den Markt kommen.

13.12.2017 - 08:27

Beijing Automotive Industry Holding (BAIC Motor), einer der größten chinesischen Autohersteller, hat die Transformation zur reinen Elektroauto-Marke angekündigt – und das schon in naher Zukunft: Ab 2025 sollen keine Verbrenner und Hybride der eigenen Marke mehr verkauft werden, für die Hauptstadt Peking ist dieser Schritt sogar schon für das Jahr 2020 geplant, erklärte BAIC Chef Xu Heyi.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 03 18 Logo Webasto

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz