Bewertung: 0 / 5

 
In seinem ersten Quartal in Europa hat sich das Tesla Model 3 gleich an die Spitze der E-Auto-Zulassungen gesetzt.
Tesla

In seinem ersten Quartal in Europa hat sich das Tesla Model 3 gleich an die Spitze der E-Auto-Zulassungen gesetzt.

Während der europäische Pkw-Markt im März bereits im siebten Monat in Folge rückläufig war, verzeichneten E-Fahrzeuge eine verstärkte Nachfrage. Nach Angaben des Beratungsunternehmens Jato wurden im März 2019 insgesamt 125.400 Elektrofahrzeuge (BEV, PHEV, HEV) in Europa neu registriert – eine Steigerung von 31 Prozent.

Das ist das erste Mal, dass in einem Monat die Grenze von 100.000 elektrifizierten Neuzulassungen überschritten wurde, so Jato. Als Treiber der Elektromobilität identifizieren die Analysten die Pkw-Märkte in Norwegen, Deutschland, Niederlande und Spanien. Rund die Hälfte der E-Zulassungen entfielen auf Plug-in-Hybride und vor allem auf rein batteriebetriebene Elektroautos, deren Registrierungen um 85 Prozent stiegen.

Tesla führt die Elektroauto-Statistik an

Den großen Zuwachs im Bereich reine E-Autos führen die Autoexperten v.a. auf das Tesla Model 3 zurück. Mit 15.755 verkauften Fahrzeugen sei das Model 3 von Tesla Europas meistverkauftes Elektroauto im März gewesen. Im gesamten ersten Quartal 2019 konnte Tesla 19.600 Model 3 verkaufen. Die große Nachfrage habe auch dazu geführt, dass Tesla zu den 25 absatzstärksten Automarken in Europa aufgestiegen ist, so Jato.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz