Bewertung: 0 / 5

 
Das Auslaufen von Subventionen hat zu einem verlangsamten Wachstum bei reinen Stromern geführt.
pixabay.com

Das Auslaufen von Subventionen hat zu einem verlangsamten Wachstum bei reinen Stromern geführt.

In China kamen im vergangenen Monat nach Angaben der China Passenger Car Association (CPCA) rund 91.700 sogenannte New Energy Vehicles (Elektroautos und Plug-in-Hybrid-Pkw) neu auf die Straßen. Das sind weniger als im März 2019, aber 28 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Somit wurden laut CPCA in den ersten 4 Monaten des laufenden Jahres 344.693 NEV-Pkw in China verkauft – ein Plus von 83 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum 2018. Die tatsächlichen Zahlen dürften etwas höher liegen, da die CPCA-Daten nur Fahrzeuge enthalten, die in China produziert wurden – allerdings spielen importierte Elektroautos in China ohnehin nur eine untergeordnete Rolle.

Weniger Elektroautos wegen auslaufender Fördermaßnahmen

Rein elektrische Pkw nahmen im April nur um 22 Prozent zu auf 66.552. Das vergleichsweise langsame Wachstum wird teils auf das Auslaufen von Förderungen zurückgeführt. Das meistverkaufte Elektroauto im April in China war der BYD Yuan EV mit 6.428 Einheiten. Der Plug-in-Passat von VW ist mit 3.081 auf Platz 9 und das einzige Modell eines nicht chinesischen Herstellers in den NEV-Top 10.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz