Bewertung: 0 / 5

 
Mit 92.550 ausgelieferten Einheiten konnte das Model 3 die größten Zuwächse verzeichnen.
Tesla

Mit 92.550 ausgelieferten Einheiten konnte das Model 3 die größten Zuwächse verzeichnen.

Tesla hat im vierten Quartal 2019 nach eigenen Angaben fast 105.000 Autos produziert und damit einen eigenen Rekord aufgestellt. Rund 112.000 Elektromobile wurden ausgeliefert. Auch damit übertrifft der kalifornische E-Autobauer die eigene Bestmarke.

Ursprünglich wollte Tesla bereits im dritten Quartal die Marke von 100.000 ausgelieferten Fahrzeugen knacken, war aber mit 97.000 Auslieferungen knapp darunter geblieben. Dass der amerikanische Autobauer nun deutlich über der Zielvorgabe landete, verdankt sich vor allem deutlichen Zuwächsen beim Model 3.

Das kleinste Tesla-Modell legte von 79.600 Einheiten im dritten Quartal auf 92.550 Einheiten zu, 86.958 Einheiten wurden produziert. Vom Model S und Model X wurden insgesamt 17.933 Fahrzeuge produziert und 19.450 Fahrzeuge ausgeliefert – rund 2000 mehr als in Q3. Grund für den starken Endspurt sind nicht zuletzt Autokäufer aus den USA, die Steuervorteile für Elektroautos noch rechtzeitig nutzen wollten, die in den USA zum Jahresende ausgelaufen sind.

Tesla erreicht Auslieferungsziel von über 360.000 Fahrzeugen

2019 wurden insgesamt rund 367.500 Fahrzeuge ausgeliefert – 50 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Damit konnte Tesla zum Ende des Jahres das gesetzte Ziel von 360.000 bis 400.000 ausgelieferten Fahrzeugen erreichen. Die tatsächlichen Zahlen können dem Unternehmen zufolge um 0,5 Prozent oder mehr nach oben ausschlagen, da man nur Fahrzeuge als ausgeliefert zähle, wenn sie an den Kunden ausgeliefert wurden und alle Unterlagen korrekt sind.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Newsletter