Bewertung: 0 / 5

 
Mercedes-Benz Trucks beziffert die Reichweite des eActros auf 200 Kilometer.
Daimler

Mercedes-Benz Trucks beziffert die Reichweite des eActros auf 200 Kilometer.

Der Mercedes-Benz eActros läuft zukünftig in Wörth am Rhein vom Band. Die Serienproduktion des batterieelektrischen LKW für den Schwerlastverkehr wird nach Angaben des Autobauers im kommenden Jahr anlaufen. 2022 soll dann der für den Kommunaleinsatz konzipierte eEconic folgen.

Die elektrischen LKW-Modelle von Mercedes-Benz Trucks werden nach Angaben des Unternehmens in der Montage flexibel neben LKW mit konventionellen Antrieben eingeplant. Grundsätzlich soll die Grundstruktur des Fahrzeugs auf einem Band gebaut werden – unabhängig davon, ob ein konventioneller Verbrennungsmotor oder ein elektrischer Antriebsstrang eingebaut wird.

eActros als Zwei- und Dreiachser

Das Herzstück der künftigen eActros-Fertigung ist die Produktionshalle in Gebäude 75 des Werks Wörth. Dort laufen nach Angaben des Werkleiters seit einem Jahr die nötigen Umbaumaßnahmen und Vorbereitungen für die neuen Produktionsprozesse. Unter anderem wird eine neue Montagelinie errichtet, auf der künftig der komplette elektrische Aufbau des eActros, insbesondere der Hochvoltkomponenten, sowie dessen Inbetriebnahme stattfinden soll.

Der rein batterieelektrisch angetriebene eActros, der als Zwei- und Dreiachser auf den Markt kommen soll, ist als nachhaltige Alternative für den schweren Verteilerverkehr gedacht. Mercedes-Benz Trucks beziffert die Reichweite auf 200 Kilometer. Der Serien-eActros soll dem bisherigen Prototyp in einigen Punkten – wie beispielsweise der Antriebsleistung und der Sicherheit – deutlich überlegen sein.

Elektrifizierung auch beim Econic

Neben dem eActros soll ab 2022 auch der batterieelektrische Mercedes-Benz eEconic im Werk Wörth vom Band laufen. Er dient als Sammel- und Entsorgungsfahrzeug im Kommunaleinsatz. Der batterieelektrische LKW ist vor allem für kurze und fest eingeplante Routen von rund 100 Kilometer im innerstädtischen Verkehr mit einem sehr hohen Stop-and-go-Anteil ausgelegt.

Das größte LKW-Montagewerk von Mercedes-Benz Trucks in Wörth am Rhein wurde 1963 gegründet und produziert seit bereits mehr als 20 Jahren den Schwer-LKW Actros. Insgesamt verlassen bis zu 470 nach Kundenwunsch gefertigte LKW Wörth pro Tag. Mit rund 10.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Werk in Wörth zweitgrößter Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter