Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Bis zu 200 Kilometer soll der elektrische Rettungswagen unter Einsatzbedingungen mit einer Batterieladung bewältigen.
Feuerwehr Hannover

Bis zu 200 Kilometer soll der elektrische Rettungswagen unter Einsatzbedingungen mit einer Batterieladung bewältigen.

Die Feuerwehr Hannover testet einen vollelektrischen Rettungswagen. Der Prototyp wurde vom Hersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug (WAS) entwickelt. Bis Ende November soll das E-Fahrzeug nun von den Rettungsdiensten der niedersächsischen Landeshauptstadt im Praxisbetrieb erprobt werden.

Der elektrische Rettungswagen hat nach Angaben der Feuerwehr unter Einsatzbedingungen eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h. Die Batterien des E-Fahrzeugs werden an vorhandenen Ladepunkten in den Feuer- und Rettungswachen sowie an Notfallkrankenhäusern gefüllt. Ein dieselbetriebener Reserve-Rettungswagen steht als Backup im Hintergrund. Er sei für Fälle gedacht, in denen mehrere Einsätze in kurzer Zeit zu bewältigen sind und ein ausreichendes Aufladen dadurch nicht möglich ist.

Belastungstest im Großstadteinsatz

Die derzeit von der Feuerwehr verwendeten Diesel-Rettungswagen werden normalerweise bis zu acht Jahre genutzt und absolvieren bei rund 25.000 geleisteten Einsätzen bis zu 380.000 Kilometer im Großstadteinsatz. Die Belastung der Technik bei Einsatzfahrten sei dreimal so hoch wie bei einer gewerblichen Nutzung, wie die Feuerwehr Hannover betont. Der Test des E-Fahrzeugs unter großstädtischen Bedingungen soll für Hersteller wie Feuerwehr wichtige Erkenntnisse zu den Einsatzmöglichkeiten elektrischer Rettungswagen liefern. Begleitet wird die Erprobung entsprechend von der Hochschule Hannover, die für die wissenschaftliche Auswertung der gewonnen Daten zuständig ist. 

E-Flotte der Feuerwehr wächst 

Der Rettungswagen ist dabei nicht der erste Stromer in den Diensten der Feuerwehr Hannover. Zwei VW-eUp nutzen die Brandretter bereits seit einiger Zeit für städtische Dienstfahrten. Im September wurde die Flotte um sieben Nissan e-NV200 und drei VW eGolf erweitert, die als Kommandowagen beziehungsweise als Mehrzweckwagen von der Feuerwehr verwendet werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter