Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Bislang ist der I-Pace der einzige Vollstromer der Briten. Ab 2025 will Jaguar dann ausschließlich E-Autos anbieten.
Jaguar

Bislang ist der I-Pace der einzige Vollstromer der Briten. Ab 2025 will Jaguar dann ausschließlich E-Autos anbieten.

Jaguar wird ab 2025 zur „vollektrischen Luxusmarke“ - das kündigte Land-Rover-Chef Thierry Bolloré an. Bis 2039 solle die Marke dann klimaneutral werden. Rund 2,5 Milliarden Pfund Sterling (rund 2,8 Milliarden Euro) wird Jaguar Land Rover jährlich in Elektrifizierung und die Entwicklung vernetzter Dienste investieren.

Konkrete E-Modelle hat der Autobauer noch nicht angekündigt. Fest steht allerdings: Der bereits für 2022 geplante elektrische Jaguar XJ ist nicht mehr Teil der neuen Strategie. Dieses Modell sollte ursprünglich auf Jaguars neuer MLA-Plattform aufbauen und als reines Elektromodell an den Start gehen. Nach Unternehmensangaben habe man sich nach einer gründlichen Technologie-Prüfung entschieden, dass der geplante XJ nicht mehr zur neuen Marke Jaguar passe. Einen komplett neuen XJ schließen die Briten aber nicht aus. 

Erster elektrischer Land Rover für 2024 geplant

Bei der Marke Land Rover soll die Umstellung auf E-Modelle länger dauern. 2024 werde das erste elektrische Modell angeboten, teilte das Unternehmen weiter mit. Sechs Jahre später sollen 60 Prozent des Absatzes Vollstromer entfallen. Ziel sei, bis 2030 für alle Modellreihen von Jaguar Land Rover eine rein elektrische Variante anzubieten.

Ein weiterer Teil des Strategieplans ist die Entwicklung eines Brennstoffzellenantriebs. Gestützt auf ein langfristig angelegtes Investitionsprogramm sei die Entwicklungen bereits im Gange, so das Unternehmen. In den kommenden zwölf Monaten sollen erste Prototypen auf der Straße getestet werden.