Bewertung: 0 / 5

 
In rund drei Jahren wollen Daimler und Volvo Brennstoffzellen-Brummis in der Praxis erproben.
Daimler

In rund drei Jahren wollen Daimler und Volvo Brennstoffzellen-Brummis in der Praxis erproben.

Daimler und Volvo Group haben ihr angekündigtes Joint Venture für Lkw-Brennstoffzellen gegründet. Die Volvo Group hat hierfür 50 Prozent der Anteile an der bereits bestehenden Daimler Truck Fuel Cell GmbH übernommen. Die Transaktion hat ein Volumen von rund 600 Millionen Euro. Das Gemeinschaftsunternehmen künftig den Namen Cellcentric tragen.

Das Joint Venture soll serienreife Brennstoffzellensysteme entwickeln, produzieren und vermarkten. Der Fokus liegt auf dem Einsatz in schweren Lkw, zusätzlich sollen die Systeme auch für andere Anwendungen angeboten werden. Ein zentrales Ziel von Daimler und Volvo ist die Kundenerprobung von Brennstoffzellen-Lastwagen in etwa drei Jahren. Die Unternehmen planen den Beginn der Serienproduktion für die zweite Hälfte des Jahrzehnts.

Daimler und die Volvo verfügen über gleiche Anteile am Brennstoffzellen-Joint Venture. In allen anderen Geschäftsfeldern wie der Fahrzeugtechnologie oder der Integration von Brennstoffzellen in Fahrzeuge wollen die Unternehmen weiterhin Wettbewerber bleiben.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter