Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Mit einem Zuwachs von 33 Prozent zählte Tesla zu den wenigen Importmarken, die gegenüber dem Vorjahresmonat einen Zuwachs verzeichnen konnten.
Tesla

Mit einem Zuwachs von 33 Prozent zählte Tesla zu den wenigen Importmarken, die gegenüber dem Vorjahresmonat einen Zuwachs verzeichnen konnten.

Im August wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hierzulande 28.860 Elektro-Pkw neu zugelassen. Das entspricht einem Anteil von 14,9 Prozent am Gesamtmarkt – ein neuer Rekordwert und ein Plus gegenüber dem Vorjahresmonat von 79,5 Prozent.

Mehr als 30 Prozent der neuzugelassenen Pkw werden von einem Verbrenner und einer E-Maschine angetrieben. 60.720 Hybride entsprechen einem Marktanteil von 31,4 Prozent und einem Zuwachs von 31,5 Prozent. Darunter befanden sich 24.497 Plug-in-Hybride, die damit einen Anteil von 12,7 Prozent erreichten und sich gegenüber August 2020 um 43,3 Prozent steigern konnten.

Massive Rückgänge für Benziner und Diesel

Starke Rückgänge hatten dagegen die Verbrenner zu verzeichnen. Zwar sind Benziner mit 68.598 Neuwagen und einem Marktanteil von 35,5 noch knapp die beliebteste Antriebsart, verbuchten gegenüber August 2020 aber ein Minus von 41,8 Prozent. Noch steiler geht es aktuell mit den Selbstzündern bergab. Der Anteil von Dieselfahrzeugen brach gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 50,8 Prozent ein. Mit einem Marktanteil von 17,7 Prozent erreicht der Diesel in Deutschland damit einen neuen Tiefstand.

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß ging um 18,2 Prozent zurück und betrug 114,6 g/km. Hier finden Sie die Zulassungszahlen für den Juli.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter