Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die 120 Mercedes eActros sollen bei europäischen Kunden von Einride zum Einsatz kommen.
Daimler

Die 120 Mercedes eActros sollen bei europäischen Kunden von Einride zum Einsatz kommen.

Im Oktober ist die Serienproduktion des eActros in Wörth am Rhein angelaufen. Nun konnte Mercedes-Benz Trucks eine erste Großbestellung verbuchen. Das schwedische Technologieunternehmen Einride hat 120 Exemplare des E-Brummis geordert. Die Auslieferung soll ab Mitte 2022 erfolgen.

Einride ist ein Transportlogistikunternehmen, das sich auf elektrische und autonome Fahrzeuge spezialisiert hat. Das Startup entwickelt etwa den Pod - einen autonom fahrenden E-Lkw ohne Führerhaus. Die Schweden implemtieren die eigenen Softwarelösungen aber auch in E-Lkw von anderen Hersteller. Bei den nun bestellten Fahrzeugen handelt es sich um die Modelle eActros 300 und eActros 400 mit drei bzw. vier Batteriepaketen, die bei europäischen Kunden von Einride zum Einsatz kommen sollen.

„Wir bauen unsere globale Flotte vernetzter Elektrofahrzeuge immer weiter aus. Dabei ist es für uns entscheidend, dass wir unsere Softwarelösungen mit der leistungsfähigsten Technologie zusammenbringen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Mercedes-Benz eActros hierbei auf das richtige Fahrzeug setzen. Durch gemeinsame Produktentwicklung werden wir auch weiterhin die Elektrifizierung der Branche erfolgreich vorantreiben“, sagt Ellen Kugelberg, Chief Operating Officer bei Einride.

Bis zu 400 Kilometer Reichweite

Die beiden flüssigkeitsgekühlten Motoren des eActros generieren eine Dauerleistung von 330 kW sowie eine Spitzenleistung von 400 kW. Die Akkupakete verfügen jeweils über eine installierte Kapazität von 112 kWh und eine nutzbare Kapazität von rund 97 kWh. Bei durchschnittlicher Beladung soll der eActros mit drei Akkupaketen eine Reichweite von 300 Kilometern bieten, bei vier Batteriepacks bis zu 400 Kilometer. Die Schnellladeleistung liegt bei bis zu 160 kW. Die Drei-Batterie-Variante soll laut Hersteller so an einer entsprechend ausgelegten Schnellladesäule in ungefähr einer Stunde auf 80 Prozent aufgefüllt sein.

Mercedes-Benz Trucks will im Werk in Wörth künftig auch weitere Lkw elektrifizieren. Die Serienfertigung des für den Kommunaleinsatz entwickelten eEconic soll in der zweiten Jahreshälfte 2022 starten. Die Serienreife des batterieelektrischen eActros LongHaul für den Fernverkehr ist für das Jahr 2024 geplant.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter