Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Bei den Importmarken war Tesla im Januar und Februar mit 6.363 die volumenstärkste Elektroauto-Marke (Bild: Tesla Model 3).
Tesla

Bei den Importmarken war Tesla im Januar und Februar mit 6.363 die volumenstärkste Elektroauto-Marke (Bild: Tesla Model 3).

Von den insgesamt 384.624 neu zugelassenen Pkw in den ersten zwei Monaten dieses Jahres verfügten 166.662 und damit 43,3 Prozent über einen batterieelektrischen, Hybrid-, Plug-In-, Brennstoffzellen-, Gas- oder Wasserstoff-Antrieb. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 36,8 Prozent.

In den ersten zwei Zulassungsmonaten dieses Jahres haben sich die Neuzulassungen der alternativen Antriebe in Deutschland damit um 17,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert, berichtet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

Audi deutsche Marke mit größtem Flottenanteil an alternativen Antrieben

Unter den deutschen Marken kam Audi in diesem Jahr bisher auf die meisten Neuzulassungen mit alternativem Antrieb: mit 22.445 Einheiten war Audi die volumenstärkste Marke und stellte mit 71,7 Prozent zudem den größten Anteil alternativer Antriebe innerhalb der eigenen Neuzulassungsflotte, gefolgt von BMW mit 65,2 Prozent und Mercedes mit 55,1 Prozent.

Bei Ford bewirkte ein Zulassungsplus alternativer Antriebe einen Anteil von 48 Prozent und bei Mini betrug der Neuzulassungsanteil 28,3 Prozent. Die Anteile bei Porsche (24,1 Prozent) und VW (14,6 Prozent) waren hingegen rückläufig.

Bei den reinen Stromern führte Tesla wiederholt die Importmarken im Januar und Februar mit 6.363 Neuzulassungen als volumenstärkste Elektroauto-Marke an.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter