Bewertung: 5 / 5

(3)
 
Bislang hat Ferrari Hybride und Plug-in-Hybride wie den 296 GTS im Angebot. Ab 2025 soll dann der erste Vollstromer dazukommen.
Ferrari

Bislang hat Ferrari Hybride und Plug-in-Hybride wie den 296 GTS im Angebot. Ab 2025 soll dann der erste Vollstromer dazukommen.

Ferrari will in den kommenden Jahren die Elektrifizierung der eigenen Modell-Flotte deutlich vorantreiben: Bis 2026 sollen 60 Prozent der Ferrari-Modelle mit einem Hybrid- oder reinen Elektroantrieb ausgestattet sein.

Bis 2030 sollen dann 80 Prozent des Portfolios elektrifiziert werden – 40 Prozent davon Vollstromer und 40 Prozent Plug-in-Hybride. Zwischen 2023 und 2026 will der italienische Sportwagenbauer 15 Modelle neu einführen – eingerechnet in diese Zahl sind allerdings auch Einzelstücke und Sonderserien.

Erster Vollstromer 2025

Das erste vollelektrische Modell will Ferrari 2025 vorstellen. Gestützt auf das Know-How aus den aktuellen Hybridmodellen und den Hybridantrieben für die Formel 1 will die Sportwagenschmiede dafür sorgen, dass ihr Stromer sich in Motorleistungsdichte, Gewicht, Sound und Fahrgefühl von den Mitbewerbern abhebt. 

Die Elektromotoren wird Ferrari künftig im eigenen Werk in Maranello entwickeln, handfertigen und montieren. Auch die Batteriemodule werden vor Ort montiert und in das Chassis integriert. Das soll in einem Verfahren geschehen, das darauf ausgelegt ist, das Gewicht des Fahrzeugs zu reduzieren, die Leistung zu steigern und ein "einzigartiges Fahrerlebnis zu schaffen, wie es nur ein Ferrari bieten kann", versprechen die Italiener.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter