Bewertung: 0 / 5

 
Ende des Jahres soll dann der BMW iX5 Hydrogen in Kleinserie produziert werden.
BMW

Ende des Jahres soll dann der BMW iX5 Hydrogen in Kleinserie produziert werden.

Im September 2021 hat BMW den iX5 Hydrogen vorgestellt. Ab Ende diesen Jahres soll das Wasserstoff-SUV in einer Kleinserie für Demonstrations- und Erprobungszwecke produziert werden. Dazu hat der bayrische Autobauer nun die Produktion von Brennstoffzellensystemen gestartet.

„Als vielseitiger Energieträger spielt Wasserstoff eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur Klimaneutralität. Auch in der individuellen Mobilität wird er deutlich an Relevanz gewinnen. Für uns sind wasserstoffbetriebene Fahrzeuge die ideale Technologie, um batterieelektrische Fahrzeuge sinnvoll zu ergänzen und die Elektromobilität zu komplettieren, Mit dem heutigen Start der Produktion einer Kleinserie von Brennstoffzellen zeigen wir die Reife dieser Antriebsart und unterstreichen damit ihr Potential für die Zukunft“, sagt BMW-Chef Oliver Zipse.

BMW produziert die Brennstoffzellensysteme für den iX5 im eigenen Kompetenzzentrum für Wasserstoff in München. Die einzelnen Brennstoffzellen bekommt BMW von Toyota. Die beiden Autobauer arbeiten seit 2013 auf diesem Gebiet zusammen.

Die Herstellung der Brennstoffzellensysteme erfolgt in München in zwei wesentlichen Schritten. Zunächst werden die einzelnen Brennstoffzellen zu einem so genannten Brennstoffzellen-Stack gestapelt. Im nächsten Schritt findet die Montage aller weiteren Komponenten zu einem vollständigen Brennstoffzellensystem statt.

Massenproduktion von Brennstoffzellenfahrzeugen ab 2025

Erste technische Eckdaten zum iX5 Hydrogen hat BMW bereits im Vorjahr bekannt gegeben: Der Wasserstoff  wird demnach in zwei 700-bar-Tanks gespeichert. Die Brennstoffzelle im Motorraum leistet 125 kW / 170 PS. Zusammen mit dem E-Motor der fünften Generation im Heck ergibt sich laut BMW so eine Systemleistung von 275 kW / 374 PS . Als Basis des Fahrzeugs dient der BMX X5. Zur anvisierten Reichweite des Fahrzeugs hat sich der Autobauer bislang noch nicht geäußert. 

Die geplante Kleinserie des iX5 Hydrogen soll dabei nicht in den Handel kommen, sondern in Europa, Asien und den USA von Autofahrern im Alltag erprobt werden. Mit der Massenproduktion und dem Verkauf von  Brennstoffzellenfahrzeugen will BMW dann ab 2025 beginnen. Die Brennstoffzellensysteme sollen gemeinsam mit Toyota entwickelt werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter