Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die geplante Investition in E-Mobilität soll u.a. in E-Fahrzeuge, Micro Hubs und Ladestationen fließen.
Amazon

Die geplante Investition in E-Mobilität soll u.a. in E-Fahrzeuge, Micro Hubs und Ladestationen fließen.

Amazon will in den nächsten fünf Jahren mehr als 1 Milliarde Euro in die Elektrifizierung seines europäischen Transportnetzes investieren. Über 400 Millionen Euro entfallen dabei nach eigenen Angaben auf Deutschland.

Amazons Partner in Europa nutzen bereits jetzt mehr als 3.000 Elektro-Lieferwagen für die Paketzustellung, erklärt das Unternehmen. Mit den neuen Investitionen soll die Flotte bis 2025 auf mehr als 10.000 E-Lieferwagen wachsen. Zudem sollen mehr als 1.500 E-Lkw angeschafft werden.

Mehr Micro Hubs für neue Formen der Paketzustellung in Städten

Der Konzern betreibt aktuell in mehr als 20 europäischen Städten Micro Hubs, deren Anzahl sich bis Ende 2025 verdoppeln soll. Die Micro Hubs sind kleine, zentral gelegene Lieferstationen, welche die Verkehrsbelastung in den Innenstädten verringern sollen. Sie dienen als Zwischenlager für die Paketzustellung mit E-Lastenfahrrädern oder für Zu-Fuß-Lieferungen.

„Die Dekarbonisierung unseres Transportnetzwerks ist einer der anspruchsvollsten Bereiche unseres Unternehmens. Um hier Netto-Null-Emissionen zu erreichen, sind erhebliche und nachhaltige Investitionen erforderlich", sagt Andy Jassy, CEO von Amazon. „Der Einsatz tausender elektrischer Lieferwagen, Langstrecken-Lkw und Fahrräder wird dabei helfen, uns weiter von traditionellen fossilen Brennstoffen zu entfernen. So ermutigen wir hoffentlich auch die Transport- und Automobilindustrie in Europa und auf der ganzen Welt, weiter zu skalieren und zu innovieren - denn nur durch die Zusammenarbeit können wir alle unsere Klimaziele erreichen."

E-Lkw und Ausbau der Ladeinfrastruktur

Neben den geplanten neuen E-Lieferwagen, E-Lkw und Micro Hubs soll ein Teil der jüngst angekündigten Investitionen laut Amazon in die Schaffung Tausender Ladestationen fließen.

Bis Ende dieses Jahres will der Online-Riese zudem 20 vollelektrische Lkw in Deutschland in Betrieb nehmen; in den kommenden Jahren sollen es mehr als 500 werden. Zum Laden dieser Elektro-Lkw plant der Konzern die Einrichtung Hunderter Schnellladestationen an seinen europäischen Standorten.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter