Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Sind unter den BMW-Modellen offenbar besonders gefragt: die Limousine i4 und das SUV iX.
BMW

Sind unter den BMW-Modellen offenbar besonders gefragt: die Limousine i4 und das SUV iX.

Die BMW Group hat von Januar bis einschließlich September 128.196 vollelektrische Fahrzeuge der Marken BMW und Mini verkauft. Damit konnte der bayrische Autobauer seinen Stromer-Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 114,8 Prozent steigern – also mehr als verdoppeln.

Im dritten Quartal konnten die beiden Marken 52.306 vollelektrische Fahrzeuge absetzen – ein Plus zum Vorjahreszeitraum von 121,6 Prozent. Wachstumstreiber sind laut BMW neben dem iX3 vor allem der i4 und iX, die einen besonders hohen Auftragsbestand verzeichneten. Auch der i7 und iX1 sowie die rein elektrische Langversion der 3er Reihe in China stießen auf eine sehr positive Kundenresonanz, so der Autobauer. Der Mini Cooper SE verzeichne ebenfalls hohe Wachstumsraten. Konkrete Zahlen zu den Modellen nannte BMW nicht. 

Insgesamt zwei Millionen verkaufte Vollstromer bis Ende 2025 anvisiert

Man befinde sich damit auf gutem Wage, den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge für das Jahr 2022 zu verdoppeln, zeigt sich BMW optimistisch. Im kommenden Jahr bringt der Automobilkonzern unter anderem den BMW i5 und den vollelektrischen Rolls-Royce Spectre auf den Markt. Letzter soll noch Oktober seine Weltpremiere feiern. Mit dem wachsenden Produktangebot und der hohen Nachfrage im Rücken will BMW mit seinen Marken bis Ende 2025 insgesamt mehr als zwei Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße gebracht haben.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter