Bewertung: 0 / 5

Der VW e-up!
VW AG

Der VW e-up!

In wenigen Wochen wird Volkswagen sein erstes Elektroauto, den e-up!, in Dänemark auf den Markt bringen. Damit der Konzern zukünftigen Kunden mit seinem E-Auto Programm „e-mobility“ auch gleichzeitig eine zuverlässige Ladelösung anbieten kann, wurde gestern eine Zusammenarbeit mit dem größten dänischen Ladenetzbetreiber CLEVER bekannt gegeben. Somit erhalten VW-Kunden die Möglichkeit  beim Kauf CLEVER-Heimladeboxen mit Schnellladelösung zu erwerben und gleichzeit Zugang zum landesweiten Netzwerk der 130 öffentlichen Ladestationen des Betreibers.

Bei der Kooperation hat sich VW bewusst für einen dänisches Unternehmen entschieden: „Es ist unabdingbar für den Erfolg des Elektroautos, dass das Aufladen flexibel, schnell und bequem ist. Mit der Ladelösung von CLEVER bewegen wir die Tankstelle buchstäblich nach Hause in die Garage. Bei der Wahl des Kooperationspartners war es von Anfang an für uns wichtig, dass es sich bei CLEVER um einen dänischen Lieferanten handelt“, betont Ulrik Schönemann, Direktor von Volkswagen Dänemark. Den e-up! bringt VW im November bei sechs ausgewählten Händlern in ganz Dänemark auf den Markt. Der Verkaufspreis soll bei 186.000 dänischen Kronen liegen, umgerechnet rund 25.000 Euro. Zusammen mit der Markteinführung will CLEVER sein öffentliches Ladenetzwerk ausbauen und 30 neue Combo-Schnellladestationen mit 50kW-Leistung installieren. Damit lässt sich der e-up! innerhalb von 30 Minuten auf 80% der Batteriekapazität aufladen.

 

Aufladen neben Benzinern an der Tankstelle

 

geplantes Schnellladenetzwerk für Elektroautos von CLEVER

Shell Dänemark

Die Hälfte der neuen Schnellladestationen wird CLEVER landesweit an Shell Servicestationen aufstellen. Eine entsprechende Zusammenarbeit verkündeten CLEVER und der Mineralölkonzern ebenfalls gestern. Shell sieht in der Kooperation einen Mehrwert für seine Standorte und die Antwort auf einen Trend: „Die Zusammenarbeit mit CLEVER für eine Infrastruktur für Elektro- und Hybridautos führt zu einer Öffnung unserer Servicestationen. Wir wünschen uns, dass die Servicestationen von Shell attraktiv und interessant für alle Autofahrer ungeachtet der Antriebsart sind. Und obwohl unser Kerngeschäft weiterhin aus Benzin und Diesel besteht, glauben wir daran, dass wir in den kommenden Jahren immer mehr Hybrid- und Elektroautos auf den dänischen Straßen sehen werden“ konstatiert Regitze Reeh, Kommunikationsdirektorin bei Shell. Mit der Kooperation erhält CLEVER Zugang zu attraktiven und den Autofahrern bekannten Standorten entlang der Schnellstraßen des Landes. Die erste Combo-Ladestelle soll am 1. Dezember an einer Shell-Tankstelle in der dänischen Haupstadt Kopenhagen eröffnet werden.

 

Quelle: Volkswagen Dänemark, Shell Dänemark

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter