Bewertung: 0 / 5

Alpiq InTec Management AG

Die Alpiq E-Mobility AG, eine Tochtergesellschaft des Schweizer Technologieunternehmens Alpiq InTec, baut die Zusammenarbeit mit der Mitsubishi Schweiz AG aus. Seit dem Marktstart des Mitsubishi Elektroautos i-MiEV vor rund 3 Jahren ist die Alpiq E-Mobility der nationale Partner von Mitsubishi Schweiz für Entwicklung, Beratung und Installation der Ladeinfrastruktur Home Charge Devices (HCD). Zudem ist das Schweizer Unternehmen Partner des nationalen EVite-Projekts, das unter der Federführung der Mobilitätsakademie steht.

Bis 2014 soll es ein flächendeckendes Schnellladenetzwerk mit 80 Stationen in der Schweiz geben. Wie heute bekannt wurde, hat Mitsubishi die Alpiq E-Mobility AG damit beauftragt, die Planung, Installation und Inbetriebnahme ihrer EVite-Schnellladestationen vorzunehmen. Bereits im Oktober dieses Jahres hat Alpiq E-Mobility die EVite-Schnellladestation für Mitsubishi an deren Hauptsitz in Härkingen eingerichtet. Die von Alpiq/EVTEC entwickelten und gebauten 20-kW-Schnellladestationen können nach Unternehmensangaben die Batterie des Mitsubishi Elektroautos i-MiEV oder die des neuen Plug-in-Hybriden Outlander PHEV in etwa 20-40 Minuten aufladen.

 

Gratis Home Check für den neuen Outlander PHEV

 

Die Vereinbarung sieht weiter vor, dass die ersten 100 Käufer des teilelektrischen Outlander einen Gutschein für einen Home Check im Wert von CHF 390.- erhalten. Dabei ermittelt Alpiq E-Mobility zu Hause oder im Büro die optimale Ladelösung und dabei entstehenden Kosten.

 

Quelle: pressebox.de/alpiq-intec.ch

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz