Bewertung: 0 / 5

Der Oberbürgermeister von Rüsselsheim, Patrick Burghardt (li.) und MMDA Geschäftsführer Werner H. Frey eröffnen am Firmensitz des deutschen Mitsubishi Importeurs die erste öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge
MMDA GmbH

Der Oberbürgermeister von Rüsselsheim, Patrick Burghardt (li.) und MMDA Geschäftsführer Werner H. Frey eröffnen am Firmensitz des deutschen Mitsubishi Importeurs die erste öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge

Die Auto-Stadt Rüsselsheim hat jetzt auch ihre erste Schnellladestation. Heute wurde vor der Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Automobilen, in Rüsselsheim ein Schnellader des Hamburger Unternehmens „e8energy“ im Beisein des Rüsselsheimer Oberbürgermeisters Patrick Burghardt eingeweiht. An der neuen, schicken Station lassen sich zwei Elektrofahrzeuge aufladen – und zwar kostenlos. Ein Ladepunkt ermöglicht einen Schnellladevorgang, der die Batterie in 50 Minuten wieder auf 80 Prozent Kapazität bringen soll, bei dem anderen handelt es sich um einen konventionellen 230-Volt-Anschluß.

Der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammende Ökostrom wird von den Rüsselsheimer Stadtwerken geliefert. Die Schnellladesäule wurde auch gleich getestet – und zwar mit dem neuen Outlander PHEV, einem großen Plug-in-Hybrid-SUV von Mitsubishi, der ab Mai dieses Jahres in Deutschland erhältlich sein soll. MMDA Geschäftsführer Werner H. Frey erklärt: „Mit dieser Ladestation wollen wir an unserer Unternehmenszentrale in Rüsselsheim ein Zeichen setzen und die Elektromobilität fördern, indem wir dazu beitragen, die notwendige Infrastruktur zu schaffen. Durch die Möglichkeit des Schnellladens wird der Einstieg in diese umweltfreundliche Technologie jetzt noch attraktiver.“

Oberbürgermeister Patrick Burghardt hob die besondere Bedeutung der Elektromobilität für Rüsselsheim hervor: „Elektromobilität ist an einem Automobilstandort ein wichtiges Thema. Daher freue ich mich, dass Mitsubishi die neue Ladestation in Betrieb genommen hat und sich generell für Rüsselsheim entschieden hat. Wir bieten dafür ein attraktives, Automobil-affines Umfeld.“ Zugleich zeigte sich Burghardt erfreut, dass die Weiterentwicklung der Elektro- und Plug-in Hybridmodelle von Mitsubishi Motors in Deutschland stattfinden werde, was die Bedeutung seiner Stadt im Bereich Forschung und Entwicklung unterstreiche.

Mitsubishi Motors hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 den Anteil an Elektro- und Plug-in Hybridmodellen auf mindestens 20 Prozent der Gesamtproduktion zu steigern und den CO2-Ausstoß der Gesamtflotte um 50 Prozent unter den des Jahres 2005 zu senken.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz