Bewertung: 5 / 5

(1)

Trotz Corona-Krise und wachsender Konkurrenz durch andere Autobauer bleibt die Nachfrage nach dem Renault Zoe hoch. Zwischen Januar und März wurden in Deutschland 4.234 Fahrzeuge zugelassen. Das sind 56 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, in dem 2.717 Stromer neu auf die Straße kamen. Der Elektro-Marktanteil des Zoe lag laut Renault per Ende März bei 15,8 Prozent.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat seine Richtlinien für Dienstwagen überarbeitet. Ab 2021 dürfen nur noch reine Elektroautos bestellt werden – von wenigen Ausnahmen abgesehen. Die Umstellung leichter Nutzfahrzeuge auf Elektroantrieb stockt bislang noch.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Elektroautos sind weiter auf dem Vormarsch: 2019 wurden laut der Beratungsagentur Inovev weltweit insgesamt 2,21 Millionen reine Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft. Die international verkaufsstärkste E-Auto-Marke war Tesla mit 367.820 verkauften Elektroautos. Auch das meistverkaufte Elektroauto-Modell im vergangenen Jahr geht auf das Konto von Tesla: Das Model 3 führt mit 300.075 Neuzulassungen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Zehn Projektpartner aus Schweden, Dänemark, Polen und Deutschland wollen im Rahmen eines EU-Projekts Elektromobilität in den Ländern des südbaltischen Raums fördern. Das Projekt Creating Automotive Renewal, kurz CAR, soll insgesamt sechs Pilotinvestitionen implementieren und ein Netzwerk von Unternehmen, öffentlichen Organisationen, Universitäten und Hochschulen, Forschungsinstituten und Clustern aufbauen, die zur vermehrten Nutzung der Elektromobilität beitragen möchten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Renault hat seine strategische Ausrichtung für China neu justiert: Man werde sich dort künftig auf den Markt der leichten Nutzfahrzeuge und Elektroautos konzentrieren, wie der Autobauer mitteilte. Damit wolle man die eigene Präsenz in China langfristig stärken und die Synergien mit Allianzpartner Nissan noch besser nutzen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Tesla verhängt laut Electrek aufgrund der coronabedingten Produktionspause Lohnkürzungen zwischen 10 bis 30 Prozent für Mitarbeiter in den USA, die in als wesentlich eingestuften Funktionen tätig sind oder von zu Hause arbeiten können. Alle anderen US-Mitarbeiter von Tesla werden beurlaubt und bekommen während dieser Zeit gar kein Gehalt; nur die Gesundheitsleistungen bleiben ihnen erhalten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der Automobilmarkt könnte in Deutschland um etwa 20 Prozent in diesem Jahr einbrechen. Ein Ansatz zur Wiederbelebung können noch höhere Förderungen für Elektroautos sein, meint Professor Stefan Bratzel, Gründer und Leiter des Center of Automotive Management (CAM) an der Fachhochschule der Wirtschaft und Handel in Bergisch Gladbach.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

10.329 vollelektrische Autos kamen im März in Deutschland neu auf die Straße – ein Rekordmonat. Das Tesla Model 3 hat dabei die Nase vorn mit 2.034 Neuzulassungen, gefolgt vom VW e-Golf mit 1.524 Einheiten. Auf dem dritten Platz kommt mit der Renault Zoe mit 945 Neuzulassungen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der ehemalige EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat vorgeschlagen, die CO2-Grenzwerte für Neuwagen in der EU wegen der Coronakrise zu lockern und fällige Strafzahlungen der Automobilindustrie auszusetzen. Wirtschaftsverbände, die sich für einen flächendeckenden Aufbau der Elektromobilität einsetzen, reagieren mit deutlichen Worten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Audi präsentiert das zweite Modell seiner e-tron-Baureihe mit besonders präziser intelligenter Lichttechnik. Der e-tron Sportback ist ein SUV-Coupé mit bis zu 300 kW Leistung und fährt mit einer Batterieladung bis zu 446 Kilometer weit. Seine Markteinführung für Europa ist für dieses Frühjahr geplant.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz