Bewertung: 0 / 5

 
Der neue Volvo S90
Volvo

Der neue Volvo S90

Gestaffelte Elektroauto-Förderung: Im belgischen Flandern sollen private Elektroauto-Käufer ab dem kommenden Jahr bis zu 5.000 Euro Zuschuss erhalten. Das Interessante: Je teurer das E-Auto, desto geringer wird der Zuschuss. Zudem soll jedes Jahr die Förderhöhe sinken. Ziel ist es, bis 2020 60.000 Elektroautos auf die flandrischen Straßen zu bekommen.

Nächster Volvo-Plug-in-Hybrid: Der neue Volvo S90, der Anfang 2016 in Detroit seine Weltpremiere feiert, wird wie der Volvo XC90 T8 Twin Engine auch als Teilzeitstromer erhältlich sein. Der Volvo S90 T8 Twin Engine soll im kombinierten Betrieb 1,9 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen und 44 g/km emittieren. Der Volvo S90 wird ab Sommer 2016 bei den Händlern stehen, der Produktionsstart für die Plug-in-Variante wird erst im November 2016 sein. 2019 will Volvo dann ein reines Elektroauto auf den Markt bringen (eMobilitätOnline berichtete).

Erschwingliche Elektromobilität – das will Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royale. Auf der UN-Klimakonferenz kündigte sie im Namen der französischen Regierung einen internationalen Wettbewerb an, der die Entwicklung eines kleinen, leichten, schnellladefähigen Elektroautos zum Ziel hat, das für maximal 7.000 Euro in den Verkauf gehen soll. Ein Design, das sich von dem der aktuell erhältlichen E-Autos abhebt, ist auch gewünscht...

Erfolgreiches Elektromobilitätsprojekt: In Köln wurde nach rund 3,5 Jahren das groß angelegte Modellprojekt "colognE-mobil" abgeschlossen und Konsortialführer Ford zog nach knapp 500.000 rein elektrisch zurückgelegten Kilometern eine positive Bilanz... (eMobilitätOnline berichtete)

Kleines Jubiläum: Seit 5 Jahren betreibt der Energieversorger enercity nun schon Stromtankstellen in Hannover. Aktuell sind es 21 Ladestationen (davon 18 für E-Autos) an 14 Standorten, die von insgesamt 600 registrierten Emobilisten genutzt werden, so enercity.

Kleine Förderung: In München werden ab kommendem Frühjahr neben gewerblich genutzten E-Autos auch gewerblich genutzte Pedelecs von der Stadt bezuschusst (eMobilitätOnline berichtete).

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Einige Plug-in-Hybride verlieren Förderung durch WLTP
04.09.2018 - 08:33

Mit dem Umweltbonus soll der Kauf umweltfreundlicher Elektrofahrzeuge subventioniert werden. Rein batteriebetriebene Elektroautos erhalten 4.000 Euro, Plug-in-Hybride immerhin 3.000 Euro aus dem Fördertopf, der je hälftig von Staat und Industrie gefüllt wurde. Mit der Förderung einiger Plug-in-Hybridmodelle ist es seit Anfang September aber vorbei.

Wochenrückblick KW16: Erneute Absage an Elektroauto-Kaufprämie +++ beliebter Plug-in-Volvo +++ schadet Schnellladung dem E-Auto-Akku?
17.04.2015 - 12:02

Keine Steuergelder für Kaufzuschüsse: Gestern hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt auf der Verkehrsministerkonferenz in Rostock seine ablehnende Haltung zu Kaufprämien für Elektroautos bekräftigt. Niedersachsen plädiert für einen staatlichen Kaufzuschuss von 5.000 Euro für Privathaushalte, die meisten anderen Bundesländer halten sich diesbezüglich zurück.

Leseraktion: Ist eine Kaufprämie für Elektroautos sinnvoll? Stimmen Sie ab!
10.03.2016 - 07:48

Um eine wirkungsvollere Förderung der Elektromobilität wird in der Politik heftig gerungen – das Millionenziel ist weiterhin offizieller Konsens, nur der Weg dorthin wird unterschiedlich bewertet. Fest steht: Um das Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straßen zu bringen, auch nur ansatzweise zu erreichen, müssen deutlich effektivere Anreize auf den Weg gebracht werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz