Bewertung: 0 / 5

Mehr als 38.000 Ladesäulen in 25 Ländern sind mit der BMW i ChargeNow Kundenkarte verbunden
BMW Group

Mehr als 38.000 Ladesäulen in 25 Ländern sind mit der BMW i ChargeNow Kundenkarte verbunden

Benzinpreise vs. Elektromobilität: Aufgrund der sinkenden Treibstoffpreise hat Toyota die weltweiten Verkaufsziele für den neuen Prius heruntergeschraubt: Statt der bis zu 400.000 Verkäufen für das Vorgängermodell werden nur noch 300.000 bis 350.000 abgesetzte Hybride pro Jahr erwartet.

Ausgezeichnete Ladeinfrastruktur: Auf der Klimakonferenz in Paris wurde BMW i von den Vereinten Nationen die "Momentum for Change"-Auszeichnung für das gemeinsam mit dem Ladeinfrastrukturbetreiber ChargePoint aufgebaute Schnellladenetz in den USA verliehen – das weltweit größte nationale Schnellladenetzwerk seiner Art für Elektrofahrzeuge. Fast 100 Schnellladestationen im Abstand von maximal 50 Meilen werden bis Ende des Jahres 2015 entlang der US-amerikanischen Westküste sowie in einem weiteren Korridor an der Ostküste in Betrieb sein. Über den Mobilitätsservice ChargeNow von BMW i kann mittlerweile weltweit an mehr als 38.000 Ladepunkten in 25 Ländern mit einer einzigen Kundenkarte Strom getankt werden.

Elektrische Zustellung: In Hamburg und Düsseldorf will der Paketversender UPS seinen lokal emissionsfreien Lieferverkehr weiter ausbauen. Dazu werden aktuell 5 weitere Mercedes-Benz Vario von der Schwaben GmbH in Stuttgart zu Elektrotransportern mit der Typenbezeichnung „P100E Vario“ umgerüstet, wodurch die deutsche Elektroflotte von UPS dann auf insgesamt über 40 Elektrofahrzeuge bei der Paketzustellung anwächst. In Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Herne, Karlsruhe, Köln, München und Wendlingen wird bereits elektrisch ausgeliefert.

Elektroauto-Zulassungen: Im November 2015 war der Renault ZOE das beliebteste Elektroauto in Deutschland (eMobilitätOnline berichtete). In Frankreich führte im abgelaufenen Monat der VW Golf GTE die Plug-in-Zulassungscharts an (eMobilitätOnline berichtete).

In Bremen sind derzeit 258 Elektroautos unterwegs, schreibt der Blog des Weser Reports.

In Südkorea sollen umweltfreundliche Hybrid- und Elektroautos verstärkt gefördert werden: Mit über 150 Milliarden Won (117 Millionen Euro) will das Energieministerium in Seoul einheimische Automobilhersteller dabei unterstützen, mehr Elektrofahrzeuge zu produzieren. Während aktuell jährlich rund 80.000 elektrifizierte Autos in Südkorea vom Band laufen, sollen es 2020 bereits   920.000 sein.

In den USA wird aktuell über Probleme des elektrischen Antriebsstrangs früher Tesla Model S diskutiert... (eMobilitätOnline berichtete).

Viva Las Vegas: Offensichtlich wurde für die Faraday Future-Fabrik ein Standort gefunden. Nach Insiderberichten soll die Produktionsstätte in der Nähe von Las Vegas aufgebaut werden. 1 Milliarde US-Dollar sollen investiert werden, bis zu 4.500 Arbeitsplätze könnten entstehen, so der chinesische Milliardär Jia Yeuting, der hinter Faraday Future steckt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter