NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Tesla

Mehr Umsatz, mehr Verlust: Im 2. Quartal 2016 konnte Tesla seinen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 33 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar steigern. Ordentlich gestiegen ist jedoch auch der Verlust: von 184,2 Millionen Dollar auf 293,2 Millionen Dollar. Auch die Auslieferungen blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück.

1 Million Elektroautos in 2022/23: Davon geht Mercedes Chefentwickler für Elektrofahrzeuge Jürgen Schenk aus. Für dieses Jahr rechnet er damit, dass der Marktanteil von Elektroautos von 0,4 Prozent im vergangenen Jahr auf 1 Prozent ansteigt – ein wichtiger Tipping-Point, so Schenk in der Zeitschrift auto motor und sport.

"Auto-Emotionen": Eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass 51 Prozent der Autofahrer in Deutschland in ein Traumauto haben – ein Elektroauto ist das aber nur in 5 (Männer) bzw. 3 (Frauen) Prozent der Fälle. Vorne liegen Audi (14 Prozent), Porsche (13 Prozent), Mercedes (12 Prozent) und BMW (11 Prozent). 

Skoda wird den auf dem VW up! basierenden Citigo auch als Elektroauto auf den Markt bringen – allerdings laut einem Medienbericht erst 2020, also ganze 7 Jahre später als den e-up!...Skoda hofft auf sinkende Akku-Preise.

Führungswechsel: Die Unternehmensberatung McKinsey hat den aktuellen Electric Vehicle Index veröffentlicht, der einige Verschiebungen beinhaltet... 

Ambitioniertes Vorhaben: Mit dem Sion will das Münchner Startup Sono Motors ein familienfreundliches und rekordverdächtig günstiges Elektroauto auf den Markt bringen. 

E-Bulli von Tesla: Die Kalifornier haben einen Elektrobus angekündigt, der auf einem verlängerten Model X Fahrgestell basieren und sich in puncto Design vom Klassiker schlechthin, dem VW Bulli, inspirieren lassen werde. 

Wachstumsperspektive: Die im Januar neu gegründete ZF-Division E-Mobility, in der der Zulieferer alle Aktivitäten zur Elektromobilität für die Automobilbranche gebündelt hat, hat im 1. Halbjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 407 Millionen Euro gemacht. ZF verweist auf aktuelle Schätzungen, die davon ausgehen, dass der Markt für hybride oder rein elektrische Fahrzeuge bis 2025 um den Faktor 7 bis 10 wachsen soll. 

Deutschlands größte eRallye: Vom 23. bis zum 25. September geht es wieder elektrisch Rund um den Ammersee (eRUDA). Über 200 Elektrofahrzeuge sollen teilnehmen - bisher sind 22 Teams und 110 E-Fahrzeuge gemeldet.

eCarTec Award 2016: Noch bis zum 31. August kann man sich auf den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität bewerben, der am 7. Oktober 2016 in München feierlich verliehen wird. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW34:  Brammo läuft jetzt als Victory +++ Insel-Ladeinfrastruktur +++ Kooperationsende
21.08.2015 - 12:15

Großer Yeti: Medienberichten zufolge plant Skoda ein größeres SUV, das auch als Plug-in-Hybrid angeboten werden könnte. Markteintritt – zumindest für die konventionell betriebene Version – soll bereits im kommenden Jahr sein.

Wochenrückblick KW25:  Škoda E-Buggy +++ Go für Tesla Model 3 +++ Aus für Batteriezellenproduzent +++
23.06.2017 - 10:18

Ab zum Strand: Škoda Azubis haben einen kleinen, offenen Elektro-Buggy konstruiert, der sich sehen lassen kann. Der Škoda Element basiert auf dem Škoda Citigo, hat kein Dach und keine Türen, dafür aber Solarpanels auf dem Kofferraum. Der Strandflitzer mit 60 kW/82 PS erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und mit seinem 18,7 Li-Ion-Akku eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern...nur produziert wird er leider nicht.

Wochenrückblick KW6: Škoda goes electric +++ ausverkaufter Mercedes EQC +++ boomende E-Kickscooter
08.02.2019 - 09:13

Škoda bereitet sich auf die Elektromobilität vor. Der tschechische Autobauer hat 2018 nach eigenen Angaben 3,4 Millionen Euro in Ladeinfrastruktur an seinem Stammsitz in Mladá Boleslav investiert, wo mehr als 300 Ladepunkte zu Testzwecken installiert wurden. 2019 bringt Škoda den Plug-in-Superb und einen vollelektrischen Citigo auf den Markt. 2020 startet die Serienversion der Studie Škoda Vision E. In den kommenden 4 Jahren will Škoda 2 Milliarden Euro in die Entwicklung von E-Fahrzeugen und neuen Mobilitätsdienstleistungen investieren.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz