Bewertung: 0 / 5

 
Tesla Model 3
Tesla

Tesla Model 3

Tesla blickt trotz gestiegenem Umsatz auf den größten Quartalsverlust seiner Geschichte. Laut Musk ist ein Ende der Probleme jedoch abzusehen, ab Juni soll die Model 3 Produktion den Zielvorgaben von 5.000 Fahrzeugen pro Woche entsprechen. Schuld sei die Batterieproduktion gewesen, ein neues Produktionssystem der deutschen Tesla-Tochter Grohmann soll nun Abhilfe schaffen.

Musk gab auch ein Detail zum Model Y preis: Einzelheiten zur Produktion und Produktionsstätte des neuen Elektroauto-Modells sollen in den nächsten 3 bis 6 Monaten bekannt gegeben werden.

Derweil dreht der mit der SpaceX Rakete ins All geschossene Tesla seine Runden...

In den USA kamen im ersten Monat des neuen Jahres 22.017 Hybridfahrzeuge, 5.800 Plug-in-Hybride sowie 6.085 reine Elektroautos neu auf die Straße. Das meistverkaufte E-Auto war das neue Tesla Model 3 mit rund 1.900 Einheiten.

"Elektromobilität braucht verbindliche Vorgaben": Das ist das Ergebnis der Delphi-Studie "Elektromobilitätsstrategie der Bundesregierung – Herausforderungen und Hemmnisse". Die Experten schlagen konkrete weitergehende Maßnahmen vor wie Zielvorgaben für CO2-Emissionen, die Schaffung von Kaufanreizen für Elektrofahrzeuge durch Steuervorteile und Prämien, potenzielle Zulassungsverbote für Verbrennungsmotoren und Zulassungsquoten für Automobilhersteller. Die Studie kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Audi hat erste Einblicke in den Ausbau des neuen Ionity-Schnellladenetzes gegeben...

Die Automobil-Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi hat eine Absichtserklärung mit DiDi Chuxing (DiDi), einer der führenden chinesischen Transportplattformen für Fahrdienste, getroffen, um gemeinsam die Möglichkeiten für ein gemeinsames Elektroauto-Carsharing in China zu untersuchen, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt.

In den vergangenen Tagen machten eine ganze Reihe von gewichtigen Ankündigungen die Runde: So will Daimler noch in diesem Jahr den Lkw Actros elektrifizieren, Renault Trucks im kommenden Jahr mehrere E-Trucks auf den Markt bringen und auch Scania vermeldete Kooperationen zur Entwicklung von E-Lkw.

Die Stadt München hat angekündigt, zusätzlich zu den bestehenden 100 Stromtankstellen bis Ende 2019 rund 350 weitere zu errichten, die jeweils 2 Ladepunkte mit bis zu 22 kW Ladeleistung bieten sollen. Bei Bedarf können auch Multicharger mit Schnellladefunktion entstehen, die im Plan dann jeweils 5 Normallader ersetzen sollen.

Ein Rollkoffer, der ausgeklappt und aufgeblasen zum Elektroauto wird: das ist kein Witz, sondern eine ernstgemeinte Neuentwicklung eines Berliner Professors...

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter