Bewertung: 0 / 5

 
Der faltbare E-Roller Steereon des Startups PLEV Technologies.
Costa Belibasakis, TH Köln

Der faltbare E-Roller Steereon des Startups PLEV Technologies.

Elektroroller mit Allradlenkung: Ein Gründerteam der TH Köln hat einen faltbaren E-Roller entwickelt, der durch eine patentierter Allradlenkung besonders enge Kurvenradien und eine Carvingtechnik ähnlich wie beim Skifahren ermöglichen soll. Der bis zu 25 km/h schnelle E-Roller Steereon des Start-ups PLEV Technologies GmbH wird im Juli auf der CeBIT präsentiert und soll bereits Anfang 2019 erhältlich sein.

Abonnement: Der Plug-in-Hybrid-Antrieb des BMW i8 hat bereits zum 4. Mal in Folge den International Engine of the Year Award gewonnen.

Das im Retro-Design gehaltene Honda Urban EV Concept wurde auf der Turin Auto Show mit dem „Car Design Awards 2018“ ausgezeichnet. Die schicke Elektroauto-Studie soll Ende 2019 als Serienversion präsentiert werden. 

Startprobleme? Daimlers E-Marke EQ soll nicht wie geplant Anfang 2019, sondern erst Mitte 2019 an den Start gehen, wie das Handelsblatt erfahren haben will. 

Aufstand gescheitert: Auf der jährlichen Hauptversammlung von Tesla ist der Versuch gescheitert, die Macht von Tesla-Chef Elon Musk einzuschränken – die Mehrheit der Aktionäre stärkte Musk den Rücken.

Die wöchentliche Produktionsrate des Tesla Model 3 soll aktuell bei 3.500 Fahrzugen liegen. Laut Musk könne das Ziel von 5.000 Model 3 pro Woche Ende Juni voraussichtlich erreicht werden.

Der chinesische Elektrofahrzeug-Hersteller BYD erwägt offenbar eine Batterieproduktion in Europa

Die japanische Handelskette Seven-Eleven Japan wird ab 2019 probeweise neu entwickelte Brennstoffzellen-Lkw und Brennstoffzellen-Generatoren von Toyota einsetzen.

Die Darmstädter Akasol GmbH, Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriesystemen für Busse, Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge, Schiffe, Industriefahrzeuge und stationäre Anwendungen, geht an die Börse und soll in eine Aktiengesellschaft unter der Firma AKASOL AG umgewandelt werden. Bis 2020 will AKASOL seine jährliche Produktionskapazität in Langen von 300 MWh auf 600 MWh verdoppeln. 2019 soll zudem eine Produktionsstätte in Michigan, USA, mit einer jährlichen Produktionskapazität von 300 Mwh eröffnet werden.

Daimler Trucks & Buses gründet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für automatisiertes Fahren in Portland, Oregon. Der Standort soll eng mit bereits bestehenden Entwicklungsfunktionen für automatisiertes Fahren in Stuttgart und Indien zusammenarbeiten.

Um seine eMobility-Aktivitäten zu bündeln, hat Daimler Trucks zudem die neue Einheit E-Mobility Group (EMG) gegründet. 

Online-Förderung: Ab sofort stehen Informationen über die Förderinitiative „Batterie 2020“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie die einzelnen geförderten Projekte unter www.batterie-2020.de zur Verfügung.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz