0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Nach der jüngsten Ankündigung, Tesla von der Börse nehmen zu wollen, bekommt der kalifornische Elektroautohersteller Ärger mit der Börsenaufsicht.
Tesla

Nach der jüngsten Ankündigung, Tesla von der Börse nehmen zu wollen, bekommt der kalifornische Elektroautohersteller Ärger mit der Börsenaufsicht.

Börsenaufsicht ermittelt: Elon Musks Ankündigung, Tesla von der Börse zu nehmen, hat ein Nachspiel, da sich Musk möglicherweise nicht an ein reguliertes Verfahren zur Mitteilung wichtiger Firmennachrichten gehalten habe. Der Verdacht der Kursmanipulation steht im Raum. 

100 Millionen US-Dollar hat der neue LKW-Hersteller Nikola Motors in nur einer Woche eingesammelt. Bis zum Ende der Finanzierungsrunde Ende des Monats soll die 200 Millionen-Marke überschritten werden. Nikola plant derzeit 2 schwere Trucks mit Brennstoffzellenantrieb

Daimler ist offenbar im Gespräch mit BAIC, um in China ein neues Joint Venture zur Produktion des E-Smarts zu gründen. 

Ionity, das neue Schnelllade-Joint Venture der deutschen Automobilindustrie, hat nun eine Standortkarte seiner Ladestationen veröffentlicht: http://www.ionity.eu/locations/

Über 5.000 CCS-Lader soll es mittlerweile in Europa geben, die meisten stehen in Deutschland und Großbritannien

Laut einer aktuellen Auswertung des Energiekonzerns E.ON kommen in Deutschland auf jede öffentliche Ladestation gerade einmal 4,5 Elektroautos. Rein rechnerisch könnte die Ladeinfrastruktur in der Bundesrepublik, die aktuell mehr als 12.000 Ladestationen umfasst, dreimal so viele Elektroautos bedienen.

Der Zweirad-Industrieverband (ZIV) hat einen „Normierten Reichweitentest R200“ entwickelt, um einen objektiven Reichweitenvergleich für den E-Bike-Markt zu etablieren. 

In Mainz ist seit dieser Woche ein autonom fahrender Elektrokleinbus im Probebetrieb – Mitfahrt kostenlos

Aktuell sollen in Deutschland 86 Elektroautos und Plug-in-Hybride auf dem Markt sein. Bestellt werden können derzeit jedoch nur ein Drittel davon. Einer der Gründe liegt in der Umstellung auf neue Abgastests bei Verbrennungsmotoren. 

Tesla dagegen wirbt aktuell damit, dass es alte Autos in Zahlung nimmt und mit einem neuen Tesla verrechnet, um den Umstieg auf Elektroautos attraktiver zu machen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

05.12.2014 - 11:22

Geldspritze für ACCUmotive: Daimler investiert kräftig in die Batterieproduktion seines Tochterunternehmens ACCUmotive, das bspw. die Akkus für den E-Smart produziert. (eMobilitätOnline berichtete)

22.05.2017 - 00:16

Im Bereich der urbanen Mobilität haben die Freie und Hansestadt Hamburg und die Daimler AG eine perspektivische Zusammenarbeit vereinbart. Diese umfasst unter anderem die Elektrifizierung von Individual-, Transport- und öffentlichen Personennahverkehr sowie die Ausstattung der car2go Carsharing-Flotte mit Elektrofahrzeugen. Die Kooperation sieht eine Grundsatzvereinbarung (Memorandum of Understanding) vor, welche Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, kürzlich im Hamburger Rathaus unterzeichnet haben.

27.06.2017 - 08:47

Daimler will seinen kleinen Stadtflitzer Smart ab der kommenden Generation offenbar nur noch als Elektroauto anbieten, wie das Manager Magazin erfahren haben will. Spätestens 2020 oder 2021, wenn der Modellwechsel ansteht, soll es soweit sein, womöglich soll der Verbrennungsmotor sogar früher gegen einen E-Antrieb getauscht werden.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz