Bewertung: 5 / 5

(5)
 
 E.GO Mobile liefert weiterhin die bereits produzierten e.GO Life aus und sucht derweil nach Investoren.
e.GO Mobile AG

E.GO Mobile liefert weiterhin die bereits produzierten e.GO Life aus und sucht derweil nach Investoren.

Insolvenzverfahren für e.GO Mobile eröffnet: Das Amtsgericht Aachen hat Mitte der Woche das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung über das Vermögen des Elektroautoherstellers e.GO Mobile AG aus Aachen eröffnet. Das Unternehmen hatte im April das sog. Schutzschirmverfahren beantragt und setzt nun die Verhandlungen mit potenziellen Investoren fort.

Im Juli setzt e.GO Mobile die Produktion sowie alle Entwicklungstätigkeiten aus und die betroffenen Mitarbeiter sollen in Kurzarbeit gehen. Der Verkauf der bereits produzierten e.GO Life, der Kundenservice und die Probefahrten finden weiterhin in vollem Umfang statt, teilt das Unternehmen mit.

Tesla Auslieferungen gestiegen: Tesla produzierte im 2. Quartal nach eigenen Angaben mehr als 82.000 Autos und lieferte rund 90.650 Fahrzeuge aus. Damit wurden im Vergleich zum 1. Quartal coronabedingt weniger Tesla produziert, aber mehr ausgeliefert.

NRW erhöht Ladeinfrastruktur-Förderung: NRW hebt den Förderhöchstsatz pro intelligentem Ladepunkt um 1.500 Euro an. Befristet zum 30. November wird zudem die Förderquote für andere Ladepunkte um 10 Prozent und die Förderhöchstgrenze um 1.000 Euro pro Ladepunkt erhöht.

Batteriepartnerschaft: Mercedes-Benz verkündet eine weitreichende strategische Partnerschaft inklusive Kapitalbeteiligung am chinesischen Batteriezellenhersteller Farasis Energy. Farasis wird in Bitterfeld-Wolfen ein CO2-neutrales-Werk für Batteriezellen mit bis zu 2.000 neuen Arbeitsplätzen aufbauen, gibt Mercedes-Benz bekannt.

9. September 2020 wird zum „World EV Day“: Polestar, ABB und Green.TV starten einen weltweiten Tag der Elektrofahrzeuge, um die Umstellung auf nachhaltigen Straßenverkehr und eine Zukunft ohne Emissionen voranzutreiben.

BMW eröffnet Kompetenzzentrum E-Antriebsproduktion in Dingolfing: Am BMW-Standort in Dingolfing wurde gestern das Kompetenzzentrum E-Antriebsproduktion eröffnet. Mittelfristig sollen dort bis zu 2.000 Beschäftigte arbeiten; BMW plant Investitionen von über 500 Mio. Euro bis 2022.

Elektrokleinkraftrad von Govecs günstiger: Govecs senkt den Preis des Elmoto Loop vorübergehend um 800 Euro.

Unfallzahlen zu E-Scootern in Deutschland: Von Januar bis März registrierte die Polizei in Deutschland insgesamt 251 Unfälle mit den Elektrokleinstfahrzeugen, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. Ein Nutzer wurde dabei getötet, 39 wurden schwer und 182 leicht verletzt, teilt das Auto-Medienportal mit.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter