Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Karma präsentiert eine Limousinen-Baureihe: die GS-6 Series mit Range Extender und vollelektrischer Variante.
Karma Automotive

Karma präsentiert eine Limousinen-Baureihe: die GS-6 Series mit Range Extender und vollelektrischer Variante.

Karma GS-6 als Range Extender und batterieelektrische Variante: Karma Automotive aus Kalifornien bringt eine Elektrolimousinen-Serie namens GS-6 auf den Markt, die an das Design des Revero GT anknüpft.

Das aus Fisker hervorgegangene Unternehmen bringt zunächst eine Version mit 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner als Range Extender mit einer 28-kWh-Pufferbatterie auf den Markt. Zwei Elektromotoren an der Hinterachse liefern eine Gesamtleistung von 400 kW (544 PS). Der GS-6 mit Range Extender soll bei umgerechnet knapp 69.000 Euro Startpreis in den USA beginnen. Zudem soll später in diesem Jahr eine vollelektrische Variante – der GSe-6 – folgen, zu ab umgerechnet rund 65.000 Euro.

Parkstrom und Bohmeyer & Schuster kooperieren: Der Ladedienstleister Parkstrom und der Ausrüster für Sicherheits- und Kennzeichnungstechnik arbeiten künftig insbesondere im Verkauf von Ladeinfrastruktur für Elektroautos zusammen. Parkstrom wird auf dem Online-Portal von Bohmeyer & Schuster Ladesysteme für E-Fahrzeuge anbieten und darüber hinaus Informationen zur Elektromobilität bereitstellen.

Investoren an StreetScooter interessiert: Die Produktion der StreetScooter-Elektrotransporter der Deutschen Post wurde eigentlich eingestellt. Nun sollen sich vier Investoren aus dem In- und Ausland für den Kauf der Aachener Konzerntochter interessieren, berichtet die Gründerszene. Als Grund wird der anhaltende E-Auto-Boom gesehen.

Solaris liefert 3 Busse nach Bonn: Der polnische Busbauer Solaris hat drei Urbino 18 electric nach Bonn ausgeliefert. Sie sollen ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben werden.

In Norwegen fährt derzeit der neue Solaris Urbino 15 LE electric im Praxistest: Der Low-Entry-Bus mit 15 Meter Länge ist der erste E-Bus von Solaris, der sowohl für innerstädtische als auch für Überlandrouten konzipiert wurde.

Großbestellung über 2.000 Vivaro-e: Die Opel-Schwestermarke Vauxhall hat von British Gas einen Auftrag über 2.000 elektrische Vivaro-e erhalten, gibt der Hersteller bekannt. Bereits im vergangenen Sommer hat das Energieunternehmen 1.000 Vivaro-e bestellt. Bis 2022 sollen alle 3.000 Vivaro-e an British Gas ausgeliefert werden, so Opel.

Bau der Tesla Gigafactory in Grünheide: Trotz vieler Hindernisse und ausstehender Genehmigungen könnte der anvisierte Produktionsstart im Juli in der neuen Tesla-Fabrik in Brandenburg nach wie vor möglich sein, berichtet die Zeit.

Über 31.000 öffentliche Ladepunkte in Frankreich: Derzeit gibt es laut Avere France insgesamt 31.206 öffentlich zugängliche Elektroauto Ladestationen in Frankreich. Bis Ende 2021 sollen es 100.000 Ladepunkte werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter