Bewertung: 5 / 5

(6)
 
Porsche will künftig Hochleistungsbatterien von Varta in seinen Sportwagen einsetzen.
Porsche

Porsche will künftig Hochleistungsbatterien von Varta in seinen Sportwagen einsetzen.

Skoda kündigt neue E-Modelle an: Die tschechische Volkswagen-Tochter hat ihre neue Unternehmensstrategie bis zum Jahr 2030 vorgestellt. Das Unternehmen will mindestens drei weitere rein elektrische Modelle bis Ende des Jahrzehnts auf den Markt bringen, die von der Größe und preislich unterhalb des Enyaq iV liegen sollen. Insgesamt strebt Skoda nach eigenen Angaben einen Anteil vollelektrischer Modelle in Europa von 50 bis 70 Prozent an.

Varta beliefert Porsche: Der Batteriehersteller produziert künftig auch Batteriezellen für Elektroautos und hat einen namhaften Abnehmer gefunden. Wie das Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, sollen die Schwaben den Sportwagenbauer Porsche bald mit ihren Hochleistungsbatterien beliefern. Es ginge um eine „ultrahochleistungsfähige“ Lithium-Ionen-Rundzelle, die innerhalb von nur sechs Minuten aufgeladen werden und auch bei extrem tiefen Temperaturen noch leistungsfähig sein soll.

Maxus bringt e-Deliver 9 auf den Markt: Der neue Elektrotransporter, den es bislang schon als konventionellen Diesel in der 3,5 Tonnen-Klasse gab, soll den zuvor eingeführten EV80 ablösen. Kunden können den Neuling in drei verschiedenen Akku-Kapazitäten von 52 bis 89 kWh mit Reichweiten von 186 bis 353 Kilometern bestellen. Herzstück des emissionsfreien Kastenwagens, der auch als Fahrgestell angeboten wird, ist ein 150 kW (204 PS) starker Elektromotor mit einem Drehmoment von 310 Newtonmetern.

Audi bestätigt Elektrokurs: Der Autobauer hat nun offiziell bestätigt, in vier Jahren die Produktion des letzten komplett neu entwickelten Verbrennermodells zu starten. Ab 2026 wollen die Ingolstädter nur noch neue Fahrzeuge auf den Weltmarkt bringen, die rein elektrisch angetrieben sind. Das verkündete die Geschäftsführung des Unternehmens, nachdem Medien bereits über Audis Pläne berichtet hatten.

ADAC nimmt Lebensdauer von Batterien unter die Lupe: Laut einem Test des Automobilclubs geben alle Hersteller von Elektroautos trotz Unterschieden beim Kleingedruckten langjährige Versprechen auf die Lebensdauer ihrer Akkus ab. Standard sind laut ADAC meist acht Jahre oder 160.000 Kilometer Laufleistung. Abweichungen nach unten gäbe es nur bei Kleinfahrzeugen mit entsprechend schwächeren Batterien. Spitzenreiter Lexus verspricht sogar zehn Jahre Garantie und eine Million Kilometer.

I-Pace prüft die Luft in Dublin: Um die Straßen der Stadt fotografisch zu kartieren, setzt Google im Großraum Dublin einen Jaguar I-Pace ein. Das Fahrzeug wurde in Kooperation mit dem britischen Autohersteller zusätzlich mit Sensoren zur Messung der Luftqualität ausgestattet. Das Projekt ist auf zwölf Monate angelegt, im Anschluss werden die Daten von Wissenschaftlern analysiert. Die Werte sollen später regelmäßig aktualisiert bei Google Maps die Verschmutzungsgrade der jeweiligen Straßen angeben.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter