Bewertung: 5 / 5

(11)
 
Der VW ID.3 war im August in Deutschland, Großbritannien, Irland, Österreich und der Schweiz das beliebteste Elektroauto.
VW

Der VW ID.3 war im August in Deutschland, Großbritannien, Irland, Österreich und der Schweiz das beliebteste Elektroauto.

Nach einem Jahr auf dem Markt hat VW ein positives Zwischenfazit zum ID.3 gezogen: Bis Ende September wurde der MEB-Stromer demnach insgesamt rund 144.000-mal in Europa geordert. 50 Prozent der Käufer fuhren zuvor keinen Volkswagen – VWs durchschnittliche Neukundenquote liegt bei rund 36 Prozent. Im August war der ID.3 in Deutschland, Großbritannien, Irland, Österreich und der Schweiz das beliebteste Elektroauto. Um die Nachfrage zu decken, laufen in Zwickau und Dresden täglich insgesamt rund 1.200 ID.3 vom Band. 

Umweltbundesamt fordert Verbrennerverbot: Aus Sicht des Umweltbehörde sollten Neuzulassungen für Pkw mit Verbrennungsmotor zwischen 2032 und 2035 verboten werden – neue Lkw mit Verbrennungsmotor bis 2038. Die CO2-Abgabe für Benzin und Diesel soll höher aus­fallen als bislang von der Regierung geplant – schreibt das UBA in einer Studie, die dem Spiegel vorliegt.

BMW steigert E-Autoabsatz: Von Januar bis September hat der Autobauer aus München mit seinen Marken BMW und Mini weltweit 231.576 elektrifizierte Fahrzeuge abgesetzt – ein Plus von 98,9 Prozent. 59.688 dieser Fahrzeuge fahren ausschließlich mit Strom – eine Steigerung von 121,4 Prozent. Besonders die seit Jahresbeginn in Europa verfügbare Batterie-Version des BMW iX3 habe mit insgesamt 20.887 abgesetzten Einheiten daran einen wesentlichen Anteil.

Käufer für StreetScooter: Die Deutsche Post hat offenbar einen Käufer für ihre Elektrofahrzeug-Tochter StreetScooter gefunden. Laut einem Bericht der Welt will ein neu gegründetes Unternehmen namens Odin Automotive alle Anteile an StreetScooter Engineering mit Sitz in Aachen übernehmen. Das gehe aus einer Anmeldung beim Bundeskartellamt hervor. Hauptgesellschafter von Odin sei der frühere BMW-Manager Stefan Krause, Gründer des E-Auto-Start-ups Canoo. Die Deutsche Post wollte sich gegenüber der Welt bislang nicht zu den Kaufabsichten äußern.

51.389 Anträge auf Umweltbonus im September: Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Anträge damit um 23.953 . Die Vollstromer landeten dabei deutlich vor den Plug-in-Hybriden. 29.559 Anträge für reine Elektroautos wurden gestellt und 21.826 für Plug-in-Hybride. Hinzu kamen vier Anträge für Brennstoffzellenfahrzeuge.

Parkstrom-Veranstaltung zu Betrieb von Ladeinfrastruktur für Stadtwerke: Der Ladedienstleister Parkstrom bietet in Berlin eine kostenlose Veranstaltungsreihe zu Ladeinfrastruktur für Unternehmen an. Der nächste zweistündige Workshop findet am 14. Oktober in Berlin statt und behandelt das Thema Ladeinfrastruktur für Logistikunternehmen.

Erster Ultraschnelllader in Düsseldorf: Die Schnellladesäule am Graf-Adolf-Platz hat eine Ladeleistung von 300 kW. Sind beide Ladepunkte belegt kann jedes Fahrzeug mit maximal 150 kW Strom ziehen. Bis zum Jahresende sollen insgesamt 36 Schnelladepunkt ab 50 kW im Düsseldorfer Stadtgebiet in Betrieb sein.

GoTo Global Mobility kauft Emmy: Das israelische Unternehmen will den Berliner E-Motorroller Sharer zum Kern einer Flotte aus Autos, Mopeds sowie E-Rollern oder E-Fahrrädern machen. Das sagte Go-To-Global-Chef Gil Laser dem Handelsblatt. Der Übernahmepreis ist bislang unbekannt. Aktuell ist Emmy in Berlin, München und Hamburg mit insgesamt rund 3.000 E-Rollern aktiv.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter