Bewertung: 5 / 5

(18)
 
Im März hatte VW einen Entwurf für eine mögliche Cabrio-Variante des ID.3 präsentiert.
VW

Im März hatte VW einen Entwurf für eine mögliche Cabrio-Variante des ID.3 präsentiert.

VW E-Cabrio in Osnabrück: Das Volkswagen-Werk habe die Chance auf die Produktion eines elektrischen Cabrios, kündigte Konzernchef Herbert Diess an. Demnach gebe es nicht nur bei VW entsprechende Überlegungen, sondern auch bei Audi. Das Werk, in dem zurzeit vor allem die offene Version des T-Roc gefertigt wird, sei als „Nischen-Cabrio-Standort sehr kompetent“, sagte der Vorstandschef in einem internen Gespräch, zu dem die Belegschaft Fragen einreichen konnte. VW hatte im März eine Cabrio-Variante des ID.3 angeteasert.

Tesla-Testproduktion in Grünheide: Tesla hat in seiner neunen Gigafactory bei Berlin die ersten fünf Testkarossen seine Model Y in Grünheide gebaut, wie die Automobilwoche berichtet. „Serienproduktion und Start der Auslieferungen werden nicht mehr vor Ende des Jahres erwartet, selbst wenn bis dorthin nach erteilter Genehmigung bereits Fahrzeuge produziert werden“, erklärte das Unternehmen am Montag auf Tagesspiegel-Anfrage. Dies habe „einerseits regulatorische Gründe“, andererseits wolle man zunächst „eine gewisse Anzahl an Fahrzeugen produzieren“, um sicher zu sein, „die gewünschte Qualität und das gewünschte Kundenerlebnis garantieren zu können.“

Renault Zoe fährt im November in Europa vorn: Im letzten Monat wurden insgesamt 181.300 Batterie-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride zugelassen, was einem Anteil von 22,9 Prozent am Gesamtmarkt entspricht – ein neuer Monatsrekord. Bei den reinen E-Autos war im Oktober der Renault ZOE mit 6.439 Exemplaren das meistverkaufte Modell. Dahinter folgten der VW ID.3 (5539), Dacia Spring (5.277), Skoda Enyaq iV (5166) und VW ID.4 (4.847).

Solaris liefert E-Schulbusse an fünf polnische Gemeinden: Die Schulbusse vom Typ Urbino 12 electric werden in den Gemeinden Pałecznica, Działoszyce, Krasnopol, Przedecz und Troszyn zum Einsatz kommen. Sie bieten Platz für 41 Passagiere und sind je nach Auftrag mit 260 oder 350 kWh-Akkus ausgestattet. Geladen werden die E-Schulbusse über mobile 40-kW-Ladegeräte. Die Anschaffung der strombetriebenen Schulbusse wird von der polnischen Regierung gefördert.

Nissan baut Schnelllader bei Händlern in Europa: Bis 2024 sollen 70 Prozent der Nissan-Partnerbetriebe über kombinierte CCS- und CHAdeMO-Gleichstrom-Schnellladestationen verfügen. In Kooperation mit E.ON kommen in Deutschland neben Ladepunkten mit 24 kW und 50 kW optional auch Alpitronic Charger mit bis zu 150 kW zum Einsatz. Die Ladesäulen können von allen E-Mobilisten genutzt werden - Nissan.Kunden sollen Sonderkonditionen erhalten.

Über 70 Prozent aller Neuwagen in Norwegen vollelektrisch: 11.274 Elektro-Pkw wurden im letzten Monat in Norwegen zugelassen – ein Marktanteil von 73,8 Prozent. Hinzu kamen 2.653 Plug-in-Hybride mit einem Marktanteil von 17,4 Prozent. Damit sind 91,2 Prozent alle neuen Pkw in Norwegen Steckerfahrzeuge. Über das Jahr liegt der Anteil an reinen E-Autos bei den Neuzulassungen bislang bei 64,2 Prozent.

Audi Q4 e-tron auch aus Brüssel: Audis erster MEB-Stromer wird bislang in Zwickau produziert – ab November 2022 könnte er auch in Brüssel gebaut werden. Das berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf Konzernkreise. Grund sei die hohe Nachfrage nach dem E-SUV. Endgültig entschieden über die Erweiterung der Produktionskapazitäten werde bei der nächsten Planungsrunde des Volkswagen-Konzerns im Dezember.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter