Bewertung: 5 / 5

(11)
 
2017 hatte Faraday Future den FF91 erstmals präsentiert. Im dritten Quartal diesen Jahres soll der Luxusstromer dann endlich in Serie gehen.
Faraday Future

2017 hatte Faraday Future den FF91 erstmals präsentiert. Im dritten Quartal diesen Jahres soll der Luxusstromer dann endlich in Serie gehen.

Tesla könnte bereits im März mit dem Bau einer neuen Gigafactory in Shanghai beginnen. Das berichtet Reuters unter Berufung auf interne Quellen. Laut der Nachrichtenagentur könnte die Kalifornier damit ihre Produktionskapazität in China auf bis zu zwei Millionen Elektroautos pro Jahr steigern und letztlich verdoppeln. Bestätigt hat Tesla den genannten Termin für den Baubeginn bislang noch nicht. 

Dacia plant E-Kleinstwagen für 2024: Der kleine Stromer ist als eigenes Modell auf der CMF-A-Plattform geplant. Wird sich also nicht mit den angekündigten Elektro-Modellen Renault 4 und Renault 5 die Plattform teilen. Zu Reichweite und Leistungsdaten des neuen Stromer hat sich Dacia bislang noch nicht geäußert. Sicher ist aber schon, dass der E-Kleinstwagen den erst im letzten Jahr eingeführten Dacia Spring ersetzen soll.

Finnische Städte bestellen 82 E-Busse bei Volvo: 61 der Strombusse gehen nach Helsinki und stellen den bisher größten Einzelauftrag für Volvo Buses in Finnland dar. Die finnische Hauptstadt hat sich dabei für E-Gelenkbusse vom Typ Volvo 7900 Electric Articulated entschieden. 13 weitere Exemplare gehen nach Joensuu und acht nach Savonlinna. In beiden Fällen handelt es sich um die 12-Metervariante des Volvo 7900 Electric.

Faraday Future präsentiert serienreife Version des FF91: Das erste Vorserienfahrzeug des bereits 2017 angekündigten Luxusstromers wurde im kalifornischen Hanford gebaut. Faraday Future will in den kommenden Monaten mehrere serienreife Fahrzeuge für die abschließende technische Validierung und Zertifizierung produzieren. Der Serienstart des FF 91 soll dann im dritten Quartal 2022 erfolgen. Faraday Future verspricht für seinen E-Erstling eine Reichweite von rund 610 Kilometern nach amerikanischer EPA-Norm. Tempo Hundert soll der FF 91 in 2,39 Sekunden erreichen.

Styling-Update für Nissan Leaf: Im neuen Modelljahr können Kunden neben sechs einfarbigen Lackierungen und fünf Zweifarb-Optionen nun auch unter zwei weiteren Lackierungen auswählen. Neu sind auch 16- und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit glatter schwarzer Oberfläche. Das neue Markenlogo prangt künftig auf Rädern und Frontgrill.

Parkstrom-Veranstaltung zur Ladeinfrastruktur für Logistikunternehmen: Der Ladedienstleister Parkstrom bietet in Berlin eine kostenlose Veranstaltungsreihe zu Ladeinfrastruktur für Unternehmen an. Der nächste zweistündige Workshop findet am 23. Februar in Berlin statt und behandelt das Thema Ladeinfrastruktur für Handelsunternehmen.

VW e-UP! wieder bestellbar: Im September 2020 hatte VW die Bestellbücher für seinen elektrischen Kleinwagen geschlossen. Nun ist der e-Up! in Deutschland wieder in der Variante Style „Plus“ ab 26.895 Euro zu haben. Weitere europäische Märkte sollen folgen.

Polestar bringt Stromer nun auch nach Hause: Der neue „Home Delivery Service“ umfasst eine Fahrzeugeinweisung und kostet 715 Euro. Die Option ist zunächst für Flottenkunden verfügbar und kann beim Bestellvorgang online hinzugebucht werden. Privatkunden in Deutschland sollen sich ab März ihren Polestar nach Hause liefern lassen können.

Tier plant 1.500 E-Bikes für Berlin: Der Sharing-Anbieter hat in der deutschen Hauptstadt 400 E-Bikes auf die Straßen gebracht, berichtet der Tagesspiegel. Die Miet-Pedelec-Flotte soll in den kommenden Wochen auf 1.500 E-Bikes erweitert werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter