Bewertung: 0 / 5

 
Wer jetzt einen ID.4 bestellt, wird ihn voraussichtlich erst nächstes Jahr ausfahren können.
VW

Wer jetzt einen ID.4 bestellt, wird ihn voraussichtlich erst nächstes Jahr ausfahren können.

Volkswagen-Stromer für dieses Jahr ausverkauft: „Wir haben extrem hohe Auftragseingänge, deutlich höher als 2021“, sagte Konzernchef Herbert Diess bei der Vorlage der Quartalszahlen. „Für dieses Jahr sind wir in Europa und den USA im Grunde ausverkauft.“ In einigen Märkten seien daher nur noch Modelle für 2023 zu haben. Allein in Europa liege der Auftragsbestand für die E-Modelle bei 120.000. Insgesamt will Volkswagen in diesem Jahr 700.000 Elektroautos absetzen. Der Anteil an allen Neuwagen des Konzerns soll damit auf sieben bis acht Prozent steigen. 2021 waren es noch 5,1 Prozent.

Lexus RZ 450e kann reserviert werden: Lexus erstes Modell auf einer eigenen E-Autoplattform kann ab sofort kostenlos und unverbindlich reserviert werden. Die Preise werden dann zum Vorverkaufsstart im Herbst bekanntgegeben. Auch die finalen Daten zur Reichweite stehen noch aus. Aktuell stellt Lexus für den Allradler mit 230 kW / 313 PS eine Reichweite von über 400 Kilometern in Aussicht.

Tesla bestätigt Pläne für zweite Gigafactory in Shanghai: Bereits im Februar hatte Reuters über Teslas Pläne nebst baldigem Baubeginn berichtet. Nun haben die Kalifornier das Vorhaben offiziell bestätigt. Das neue Werk soll in der Nähe der bestehenden Gigafactory Shanghai gebaut werden und über eine Jahreskapazität von 450.000 E-Fahrzeugen verfügen.

DPD bestellt 1.000 Ford E-Transit für Großbritannien: Die ersten E-Transporter aus der Order sollen noch im Mai an den Paketzusteller geliefert werden. Die E-Transit sollen von Depots aus im gesamten britischen Netzwerk von DPD zum Einsatz kommen.

Daimler Buses will ab 2030 in Europa nur noch abgasfreie Stadtbusse anbieten: Bis 2039 sollen auch für den Fernverkehr im Kernmarkt Europa ausschließlich Batterie- und Brennstoffzellenbusse angeboten werden. Den ersten vollelektrischen Überlandbus hat Daimler für 2025 geplant, einen Reisebus mit Wasserstoff zum Ende des Jahrzehnts.

Volkswagen-Werk Kassel wird „Schlüsselstandort für die Elektromobilität“: Bis 2026 wollen die Wolfsburger dazu rund 1,2 Milliarden Euro in den Standort investieren. Die Anzahl der aktuell 18 Fertigungslinien für Elektromotoren und -Komponenten soll sich in den kommenden vier Jahren verdoppeln. Mit rund 16.000 Mitarbeitern ist Kassel nach Unternehmensangaben das weltgrößte Komponentenwerk des Volkswagen-Konzerns.

Parkstrom-Veranstaltung zur Ladeinfrastruktur für Büro- und Gewerbeimmobilien: Der Ladedienstleister Parkstrom bietet in Berlin eine kostenlose Veranstaltungsreihe zu Ladeinfrastruktur für Unternehmen an. Der nächste zweistündige Workshop findet am 18. Mai in Berlin statt und behandelt das Thema Ladeinfrastruktur für Büro- und Gewerbeimmobilien.

BMW und Mercedes verkaufen Share Now an Stellantis: Der Opel-Mutterkonzern will das Sharing-Joint-Venture übernehmen und in sein Mobilitätsangebot Free2move integrieren. Durch die geplante Übernahme soll die Flotte von Free2move um mehr als 10.000 Fahrzeuge in 14 europäischen Großstädten sowie um mehr als 3,4 Millionen Kunden wachsen. Bisher besteht die Carsharing-Flotte von Free2move aus rund 2.500 Fahrzeugen.

NRW fördert öffentliche Schnelllader mit zehn Millionen: Konkret fördert das Land öffentliche Schnelllader ab 50 kW mit bis zu 10.000 Euro pro Ladepunkt, Schnelllader ab 100 kW mit bis zu 20.000 Euro. Die Schnelllader sollen vor allem dort entstehen, wo Bürgerinnen und Bürger ohnehin ihr Fahrzeug abstellen – etwa auf bestehenden Parkflächen vor Supermärkten, Einkaufszentren, Schwimmbädern oder Fitnessstudios.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter