Bewertung: 5 / 5

(3)
 
Mit der Studie Wildcat EV hat Buick einen Ausblick auf das Design seiner künftigen E-Modelle gegeben.
Buick

Mit der Studie Wildcat EV hat Buick einen Ausblick auf das Design seiner künftigen E-Modelle gegeben.

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat in Hannover die Serienproduktion des ID. Buzz gestartet. In diesem Jahr sollen im Stammwerk bis zu 15.000 Exemplare des ID. Buzz Pro und ID. Buzz Cargo produziert werden. Anvisiert sind künftig bis zu 130.000 Fahrzeuge pro Jahr. Das würde den elektrischen Bulli zu einem der wichtigsten Modelle des Nutzfahrzeugbauers machen. Der Vorverkauf des ID.Buzz ist am 20. Mai angelaufen: Der ID. Buzz Pro ist in Deutschland ab 64.581 Euro zu haben, der ID. Buzz Cargo kostet ab 54.430 Euro.

Buick wird bis 2030 rein elektrisch: General Motors will Buick zur reinen Elektromarke machen. 2024 kommt das erste Elektromodell, bis 2030 wird Buick ausschließlich Stromer anbieten. Die sollen sich durch eine neue Designsprache hervorheben. Einen ersten Ausblick auf das neue Design gibt die Studie Wildcat EV, die aber in dieser Form wohl nicht in Serie gehen wird.

1.000 Ladepunkte für Parkhaus in Stockholm: Installiert werden die Ladestationen vom schwedischen Unternehmen CTEK für Stockholm Parking in einem neuen 18.000 Quadratmeter großen Parkhaus am Rand der Hauptstadt.

Einigung beim Umweltbonus für Plug-in-Hybride?: Laut Tagesspiegel haben sich Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) darauf geeinigt, die Förderung der Teilzeitstromer zum Ende diesen Jahres auslaufen zu lassen. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist allerdings noch offen. Laut Informationen des Tagesspiegels wolle die SPD um Kanzler Scholz den Kaufprämie bis 2024 oder 2025 beibehalten. 

Over-the-Air-Updates für Hyundai Ioniq 5: Hyundais 800 Volt-Stromer kann ab sofort auch über die im Fahrzeug installierte SIM-Karte automatisch mit Updates versorgt werden. Das gilt allerdings nur für das Infotainmentsystem und Karten für den Navi. Ob künftig, wie bei anderen Herstellern, auch weitere Bereiche des Fahrzeugs aus der Luft mit Updates versorgt werden, ist aktuell noch offen. Der Ioniq 5 ist das erste Hyundai-Modell in Europa, das die Funktionalität erhält.

BMW bringt iX1 als Elektrovariante: Der BMW iX1 xDrive30 ist das erste allradgetriebene Elektrofahrzeug der Marke im Premium-Kompaktsegment und wird in Deutschland bei 55.000 Euro starten. Die Reichweite veranschlagen die Bayern mit bis zu 438 WLTP-Kilometern. Der Marktstart ist für Herbst diesen Jahres geplant.

Allego baut Schnellladestationen an 400 ATU-Filialen: Insgesamt 900 Ladepunkte mit mindestens 150 kW sollen an diesen 400 Filialen des Autozubehörhändlers in Deutschland entstehen. Außerdem wird Allego die bestehenden 41 Standorte auf 150 kW aufrüsten, so die Vereinbarung der Unternehmen.

E-Autos in Norwegen im Mai bei März bei 73,2 Prozent: Zu den 8.445 Vollstromern kamen 1.375 neue Plug-in-Hybride. Damit hatten 85,1 Prozent aller Neuwagen in Norwegen einen Stecker. Der VW ID.4 lag dabei mit 915 Zulassungen bei den Stromern auf Platz eins. Dahinter folgen der BMX iX mit 487 und der Polestar 2 mit 474 Zulassungen.

Parkstrom-Veranstaltung zur Ladeinfrastruktur für Kommunen und Stadtwerke: Der Ladedienstleister Parkstrom bietet in Berlin eine kostenlose Veranstaltungsreihe zu Ladeinfrastruktur für Unternehmen an. Der nächste zweistündige Workshop findet am 08. Juni in Berlin statt und behandelt das Thema Ladeinfrastruktur für Kommunen und Stadtwerke.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter