Bewertung: 0 / 5

Toyota ruft weltweit 1,9 Millionen Prius der dritten Generation zurück
Toyota

Toyota ruft weltweit 1,9 Millionen Prius der dritten Generation zurück

BMW verzeichnet reges Interesse in den USA an seinen Elektroautos: So sollen sich bereits 65.000 Interessenten für i3 und i8 gemeldet haben. BMW geht davon aus, dass die in die Vereinigten Staaten gelieferten Elektrofahrzeuge die große Nachfrage nicht stillen können.

Zur Zeit testet BMW übrigens den 3er als Plug-in-Hybriden im kalten Schweden, wo er als Erlkönig Fotografen der Autozeitung vor die Linse gefahren ist. Als Marktstart wird 2015 vermutet.

Beim Toyota Prius treten offensichtlich Elektronik-Probleme auf: Rund 1,9 Millionen Prius der dritten Generation ruft der japanische Automobilkonzern derzeit weltweit in die Werkstätten. So könne bei starken Beschleunigungen eine Überlastung der Regelelektronik auftreten. In Europa sollen 137.000 Fahrzeuge, in Deutschland etwa 13.000 betroffen sein.

In Kürze startet ein neues Toyota-Projekt mit dem Plug-In-Prius, das unter Alltagsbedingungen induktives Laden testet. Toyota will diese Technik zur Marktreife entwickeln.

Auch den Renault ZOE kann man laden – ab sofort auch an einer Haushaltssteckdose, was bisher mit den enthaltenen Ladeoptionen nicht möglich war. Dafür bietet der französische Autohersteller ein als Notladekabel bezeichnetes optionales Ladeset an.

Die Renault-Nissan-Allianz hat die Zahlen für 2013 bekannt gegeben: Demnach wurden weltweit im vergangenen Jahr insgesamt 66.809 Elektroautos verkauft – über 50 Prozent mehr als 2012. Zugpferd ist der Nissan Leaf, der nach Unternehmensangaben weltweit unter Elektroautos auf einen unglaublichen Marktanteil von 45 Prozent kommt.

Auch in Norwegen verkaufen sich Elektroautos weiterhin sehr gut: Stolze 1.188 Elektroautos sollen dort im Januar abgesetzt worden sein. Damit kommen E-Cars auf einen Marktanteil von fast 10 Prozent! Die Januar-Verkaufscharts führt der Leaf mit 650 verkauften Fahrzeugen an, mit einigem Abstand folgen der VW e-up! .it 175, das Model S von Tesla mit 132 und der BMW i3 mit 82 E-Cars.

Ein ungewöhnliches Konzept-E-Bike wurde in Indien entwickelt: das Nisttarkya. Die Sitz- bzw. eher Liegeposition macht es wohl ziemlich aerodynamisch, die Alltagstauglichkeit darf man aber ruhig in Frage stellen...

 

Quellen: finanznachrichten.de, autozeitung.de, autobild.de, electrive.net, ev-sales.blogsport.de

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz