Bewertung: 0 / 5

Das Copenhagen Wheel verwandelt in nur wenigen Minuten ein gewöhnliches Fahrrad ohne Elektrounterstützung in ein E-Bike. Ein Schwachpunkt beim Kauf des Pedelec-Nachrüstkits ist es, dass vorab keine Probefahrt möglich ist, insbesondere wenn die Bestellung online erfolgt. Damit dem Käufer keine Nachteile gegenüber dem Kauf eines neuen E-Bikes beim Fachhändler vor Ort entstehen, gewährt Hersteller Superpedestrian daher ab sofort eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Gemeinsam mit Joint-Venture Partner FAW will Volkswagen bereits in wenigen Jahren eine eigene Marke für Elektrofahrzeuge auf dem chinesischen Markt etablieren. Der neue Unternehmenszweig soll sich, der "TOGETHER - Strategie 2025" folgend, auf die Entwicklung von New Energy Cars (Elektroautos und Plug-in Hybride) sowie die digitale Vernetzung von Fahrzeugen fokussieren. Der Wolfsburger Konzern möchte mit diesem Schritt bewusst noch stärker als bisher in den Wettbewerb mit lokalen Herstellern auf dem größten Automobilmarkt der Welt treten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Die Daimler-Tochter Thomas Built Buses hat in den USA ihren ersten rein elektrisch betriebenen Schulbus vorgestellt. Der „Saf-T-Liner C2 Electric Bus“, auch kurz „Jouley“ genannt, hat Platz für bis zu 81 Kinder und soll ab Anfang 2019 auf die Straße kommen. Die 160kWh Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern, bei Bedarf sind zusätzliche Batterie-Module einsetzbar.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

In Rüsselsheim wurde gestern der Strategieplan PACE! vorgestellt, mit dem der PSA Konzern Opel wieder in die Gewinnzone fahren will. Einer der wesentlichen Punkte des Zukunftspapiers: Opel wird bis 2024 alle Modellreihen elektrifizieren – vom einstigen Hoffnungsträger Ampera-e ist aber keine Rede mehr.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der Energiekonzern E.ON und der dänische eMobility-Dienstleister CLEVER errichten mit EU-Geldern einen Nord-Süd-Ladekorridor: In den kommenden 3 Jahren soll ein Netz von 180 Schnellladern in 7 Ländern ermöglichen, mit dem Elektroauto von Norwegen bis Italien zu fahren. Das Projekt wurde im Connecting Europe Facility Programm (CEF) der EU ausgeschrieben und wird mit 10 Millionen Euro gefördert.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Normalerweise darf sich Elon Musk über die vielen, von Kunden und Fans ausgehenden Aktionen rund um seine Elektroautos freuen, sind sie doch unbezahlte Werbung für Tesla und tragen auf diese Weise zum Kultimage des Herstellers bei. In diesem Fall dürfte es jedoch anders sein, schließlich ist der Tesla-Chef bekanntermaßen ein großer Kritiker der Brennstoffzellentechnologie.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Im Zuge der Präsentation des neuen Klimaplans der EU hat Klimakommissar Miguel Arias Cañete eine kräftige Finanzspritze aus Brüssel für den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Aussicht gestellt. Ein dichteres, europaweites Netz an Stromtankstellen will die EU mit 800 Millionen Euro fördern.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Eine europaweite Quote für Elektroautos ist vorerst vom Tisch. Die nun vorgestellten Ziele der EU-Kommission fordern von Autobauern einen Anteil von 30 Prozent emissionsarmer Fahrzeuge in ihrer Flotte im Jahr 2030 – verpflichtend ist das aber nicht. Durchgesetzt hat das offenbar der damalige Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

(2 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

enercity will in den kommenden 3 Jahren 10 Millionen Euro in die Ladeinfrastruktur investieren. Damit soll die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte im Großraum Hannover auf rund 600 gesteigert werden, womit die niedersächsische Hauptstadt nach Angaben des Stadtwerke-Unternehmens die größte Ladesäulendichte je Einwohner Deutschlands erzielen werde.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Immer mehr mehr E-Trucks kommen auf den Markt. Auch der rheinland-pfälzische E-LKW-Spezialist Orten verzeichnet nach eigenen Angaben eine stetig steigende Nachfrage nach seinen E-Nutzfahrzeugen. Mittlerweile umfasst das E-Portfolio von ORTEN Electric-Trucks 5 Modelle in den Gewichtsklassen von 2,3 bis 7,5 Tonnen, weitere Gewichtsklassen werden aktuell entwickelt.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz