Österreich

02.08.2017 - 09:47

Im oberösterreichischen Rainbach errichtet der eMobility-Spezialist Kreisel Electric die erste eigene Volumen-Fabrik, um der nach eigenen Aussagen weltweiten Nachfrage nach den Kreisel Batteriepacks gerecht zu werden. Die neue 7.000 m²-Fertigung soll bereits im September in Betrieb genommen werden.

04.04.2014 - 13:18

Nach dreieinhalb Jahren Entwicklungszeit ist heute im BMW Werk Berlin die Serienproduktion des Elektro-Scooters BMW C evolution angelaufen. Die Lithium-Ionen-Speichermodule sind mit denen des BMW i3 identisch.

Elektroautos sind zu leise: Das meint zumindest das EU-Parlament, das beschlossen hat, dass Hybrid- und Elektroautos ab 2019 (bzw. 2021 bei Neuwagen) mit einem akustischen Warnsystem ausgestattet werden sollen – Begründung: Schutz der Fußgänger und Radfahrer. PKW mit Verbrennungsmototen sollen dagegen leiser werden, bis 2024 schrittweise auf max 68 Dezibel.

17.04.2014 - 14:53

US-Jetta als Full-Hybrid-Version: Der von VW erstmals auf der New York International Auto Show präsentierte überarbeitete Jetta wird in den USA auch als Hybrid-Fahrzeug mit einer Systemleistung von 125 kW / 170 PS auf den Markt gebracht. Nach Deutschland kommt der neue Jetta im Herbst – allerdings erstmal nur mit konventionellem Antrieb.

20.06.2014 - 10:21

Kia Soul EV ab Herbst 2014 für unter 32.000 Euro: In Korea ist die Serienproduktion des Kia Soul EV für den internationalen Markt angelaufen, geplant ist erst einmal eine Jahreskapazität von 5.000 Elektroautos. Die ersten Fahrzeuge sind auch gleich für Europa bestimmt. In Deutschland soll der Kia Soul EV ab diesem Herbst zu Preisen unter 32.000 Euro erhältlich sein, wie Kia Deutschland mitteilte. Aber Deutschland hat für Kia wegen seiner defizitären Ladeinfrastruktur sowie entsprechenden Politik in Europa keine Priorität: Nur 40 bis 50 E-Souls sollen in diesem Jahr zu den deutschen Händlern rollen.

28.02.2014 - 08:39

Opel hat für seinen Teilzeitstromer Ampera einen Nachfolger angekündigt, weitere Elektro-Modelle seien derzeit allerdings nicht geplant.

Das Schwestermodell Volt, das durch den Chevrolet-Rückzug ab 2016 nicht mehr auf dem europäischen Markt vertreten sein wird, ist viel unterwegs, wie GM vermeldet: Mehr als 400 Millionen Meilen haben die Volt-Fahrer zusammengenommen rein elektrisch zurückgelegt.

21.11.2017 - 06:48

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat die Ladeinfrastruktur in Europa analysiert. In puncto Ladesäulendichte liegt die Schweiz an 3., Österreich europaweit an 7. und Deutschland an 9. Stelle. Absolute Spitzenreiter sind mit großem Abstand Norwegen und die Niederlande.

09.10.2017 - 07:00

Um die Luftqualität in Innenstädten zu verbessern, setzen viele Kommunen auf den Einsatz von Elektrobussen im Öffentlichen Nahverkehr. Dabei bietet sich oftmals die Nutzung bestehender Oberleitungssysteme an, da auf diese Weise Infrastrukturkosten eingespart werden können und kein Problem mit der Reichweite der Busse besteht. Die Stadt Linz in Österreich hat kürzlich 20 neue Doppelgelenk-Elektrobusse des Herstellers Van Hool angeschafft, welche die bestehende O-Busflotte ersetzen und die Fahrgastkapazität um etwa 30 Prozent auf 180 Passagiere pro Fahrzeug steigern sollen.

21.06.2017 - 09:57

Der österreichische Zulieferer und Auftragsfertiger Magna wird in seinem Grazer Werk nicht nur das erste Elektroauto von Jaguar, den I-Pace bauen, sondern auch Teile der Produktion des neuen BMW 530e iPerformance übernehmen – die Produktion soll schon im Juli beginnen. Seit März läuft auch die konventionell angetriebene 5er-Limousine von BMW in Graz vom Band.

22.02.2017 - 08:08

Jetzt kommen die Elektro-LKW auf die Straßen. Nachdem Daimler kürzlich den Praxistest des Konzeptfahrzeugs Urban eTruck angekündigt hat, kommt die nächste Meldung aus Österreich: Dort will MAN ab Ende 2018 in seinem Steyrer Werk E-LKW produzieren. Noch in diesem Jahr soll die Erprobung bei ausgesuchten Unternehmen erfolgen.

23.12.2014 - 11:26

Wie die Zeitung Der Standard berichtet, sind laut Statistik Austria 3.145 Elektroautos in der Alpenrepublik zugelassen – PKW mit Erdgas-Antrieb (CNG) kommen auf nur 2.371 Zulassungen. Vor einem Jahr soll das Verhältnis noch umgekehrt gewesen sein. In Deutschland sind knapp 100.000 Erdgasfahrzeuge (PKW und LKW) auf den Straßen.

24.08.2015 - 11:26

Das österreichische Bundesland Oberösterreich weitet sein elektromobiles Engagement weiter aus und hat zwei neue Förderprogramme aufgelegt, die "Elektrofahrzeuge im öffentlichen Interesse" sowie die "Errichtung von Ladestationen für E-Fahrzeuge in oberösterreichischen Gemeinden“ zum Gegenstand haben.

28.02.2019 - 08:47

Die Elektromobilität wächst, aber die Anteile sind bisweilen noch sehr klein. So waren 2018 EU-weit nur 0,9 Prozent aller neuzugelassenen Pkw rein batteriebetriebene Elektroautos. Mit einem Elektroauto-Anteil von 1 Prozent bewegte sich Deutschland ganz leicht über dem EU-Durchschnitt. Spitzenreiter in der EU waren die Niederlande, die im vergangenen Jahr einen E-Pkw-Anteil von 5,4 Prozent an den Neuzulassungen vorzuweisen konnten, wie aus einer Auswertung des österreichischen Verkehrsclub VCÖ hervorgeht.

04.12.2014 - 11:14

Private Käufer eines neuen Nissan Leaf bekommen ab sofort eine Ladekarte des E-Mobilitätsanbieter SMATRICS, mit der sie in Österreich an über 140 Ladepunkten ein Jahr lang kostenlos Ökostrom tanken können. Ende Oktober hat Nissan in Deutschland eine ähnliche Kooperation mit ladenetz.de geschlossen, die ebenfalls 1 Jahr kostenfrei Strom laden für Fahrer eines Nissan Elektroautos beinhaltet (eMobilitätOnline berichtete).

06.08.2014 - 10:38

Vor allem Ladestationen mit mehreren Ladepunkten bringen ältere elektrische Gebäudeanschlüsse und -infrastrukturen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen - schwere Überlastungsschäden können die Folge sein. Daher wird i.d.R. entweder von dem Vorhaben Abstand genommen oder ein teurer Ausbau der Anschlusskapazität (Zuleitungsinfrastruktur des Energienetzbetreibers sowie evtl. Adaption der hausintenernen Leitungsinfrastruktur) vorgenommen. Österreichische Mitarbeiter des japanischen IT-Konzerns NTT DATA haben offensichtlich für dieses Problem eine Lösung gefunden:

05.11.2013 - 14:35

Bislang gebe es rund 300 Elektroautos auf den Straßen Oberösterreichs (in Gesamt-Österreich sind es etwas mehr als 1.800) – zu wenig, findet das zuständige Umwelt-Ressort des Bundeslandes und hat ein Programm ausgearbeitet, das die Elektromobilität pushen soll. Nachdem bereits erfolgreich Förderprogramme für E-Bikes und die Errichtung von Ladestationen aufgelegt wurden, startet jetzt die dritte Förderinitiative für Elektromobilität des Landes Oberösterreich.

24.11.2016 - 10:44

Ab kommendem Jahr wird der Kauf von Elektroautos und Plug-in-Hybriden auch in Österreich staatlich gefördert. Die Regierung hat gestern ein umfangreiches Programm bis 2018 vorgelegt – welches auch Bedingungen an die Inanspruchnahme der Förderung stellt, v.a. aber besser sein soll als das deutsche, bisher recht erfolglose Pendant.

12.01.2017 - 10:49

Gestern wurden im Vorfeld der Vienna Autoshow 2017 die österreichischen Kfz-Zulassungszahlen für das Jahr 2016 präsentiert. Zur Freude der Automobilwirtschaft war im abgelaufenen Jahr ein gestiegener Autoabsatz zu verzeichnen. Besonders gut entwickelt hat sich der Absatz von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

11.01.2018 - 09:06

Österreich blickt aus elektromobiler Perspektive auf ein gutes Jahr: 2017 wurden in der Alpenrepublik 5.433 rein batteriebetriebene Elektroautos neu zugelassen, ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 42 Prozent, wie Statistik Austria berichtet. Mit rund 86 Prozent Zuwachs ist der Anteil an Hybridfahrzeugen stärker gestiegen, insgesamt kamen 8.161 Hybride neu auf die Straßen.

27.10.2014 - 17:23

Nach einem vergleichsweise guten 2. Quartal (373) sind die Elektroauto-Neuzulassungen in Österreich im 3 Quartal wieder eingebrochen: 264 rein elektrische PKW kamen neu auf die Straße. Insgesamt wurden in den ersten drei Quartalen 2014 etwa 936 E-Autos neu zugelassen. Aktuell sollen rund 2.800 Elektroautos durch die Alpenrepublik stromern.

11.12.2018 - 08:53

Die Förderung von Elektroautos in Österreich soll verlängert werden. Das aktuelle staatliche Förderprogramm für den Kauf für E-Pkw läuft Ende 2018 aus. Verkehrsminister Norbert Hofer erklärte, dass man diesen Kaufanreiz für die noch junge Technologie noch einige Zeit benötigen werde.