Apps

10.07.2015 - 12:54

Am Mittwoch wurde von Oberbürgermeister Herrn Burkhard Jung die erste Mobilitätsstation der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH eröffnet und in Betrieb genommen. Die Mobilitätsstation mit Stromtankstelle befindet sich vor dem LVB-Service-Center in der Markgrafenstraße und ist zentraler Bestandteil des Projekts "Leipzig mobil - neue Wege zur öffentlichen Mobilität", das den ÖPNV mit Car- und Bikesharing-Angeboten vernetzen will.

19.02.2015 - 12:12

Wie der Bayrische Rundfunk berichtete, stellte am gestrigen Mittwoch die Technische Hochschule Deggendorf ein neu entwickeltes System vor, das die Reichweite von Elektrofahrzeugen genauer abbilden und somit die Nutzerfreundlichkeit erhöhen soll. Die im Rahmen des von der TH Deggendorf geleiteten Verbundprojekts E-Wald entwickelte Anwendung arbeite umfassender und realistischer als bisherige Systeme, so die Forscher.

01.04.2019 - 08:17

ADAC-Mitglieder haben ab dem heutigen Tag über die EnBW-Mobility+-App per E-Charge Zugang zum EnBW-Ladenetz, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2.500 Ladepunkte zählt.

27.04.2015 - 09:22

Die BMW i Remote App, mit der einige Fahrzeugfunktionen der Elektroautos von BMW auch aus der Ferne gesteuert werden können, ist auch für die neue Apple Watch erhältlich, die jetzt auf den Markt kommt.

04.06.2018 - 12:28

Das Startup Pendix aus Zwickau, welches sich auf Nachrüstantriebe für E-Bikes spezialisiert hat, baut sein Portfolio weiter aus und bietet nun auch eine Endkunden-App für seinen Pendix eDrive an. Bisher gab es nur eine Service-Version für Fahrradhändler.

28.05.2017 - 23:54

Bereits heute würden sich viele Menschen gerne ein E-Auto anschaffen, schrecken aber aufgrund der vermeintlichen Reichweitenproblematik vor einem Kauf zurück. Viele Interessenten gehen sogar fest davon aus, dass die Reichweite eines Stromers für die persönlichen Wege des Alltages unzureichend ist. Ob und wenn ja welches E-Auto für den potentiellen Käufer geeignet ist, lässt sich nun mit der neuen App mobility+ von EnBW klären.

25.06.2018 - 07:29

Der baden-württembergische Energiekonzern stellt die Fahrzeuge ein Jahr lang zu vergünstigten Leasingkonditionen zur Verfügung. Um die Sonderedition des BMW i3 hatten sich mehr Mitarbeiter beworben, als E-Autos zur Verfügung standen, so dass letzlich das Los über die Vergabe entschied.

09.02.2015 - 11:47

Wer mit dem Elektroauto unterwegs ist, wird kaum darauf verzichten können: Ladestations-Apps. Auch der Energieversorger EnBW bietet seinen Kunden eine solche mobile Anwendung an – und hat nun den Funktionsumfang vergrößert:

17.07.2018 - 12:57

Der Jaguar Land Rover Konzern setzt verstärkt auf elektrische Fahrzeugmodelle. Erst vor wenigen Monaten wurde der offizielle Bestellstart des vollelektrischen Jaguar i-PACE eingeläutet.

03.03.2017 - 09:43

Der ADAC hat sich auf die Suche nach familienfreundlichen Autos mit alternativen Antrieben unter 35.000 Euro gemacht. Nach Meinung des Automobilclubs erfüllen nur 15 Autos diese Kriterien – darunter nur 2 rein batteriebetriebene Elektroautos. Unter Berücksichtigung der Kriterien Platz und Kosten wurde ein Ranking erstellt (siehe Bild)...

16.12.2014 - 11:03

Bisher war die Ladestation-App des baden-württembergischen Energieversorger EnBW nur als iOS-Version für iPhones und iPads erhältlich. Nun wurde die mobile Anwendung weiterentwickelt und ist auch für die Smartphone-Betriebssysteme Android und Windows verfügbar. Zudem wurden die Ladestationen der EnBW-Partner Ladenetz, Stadtwerke Düsseldorf und Electricité de France  integriert, sodass die Nutzer nun mit einer Ladekarte auf rund 1.000 Ladepunkten inklusive dazugehörigen Informationen in Deutschland und Frankreich zugreifen können.

20.03.2015 - 13:36

Eine App installieren, die den Betrieb eines E-Autos günstiger macht, gibt es natürlich noch nicht. Aber Computerprogramme, die die optimale Nutzung von Elektroautos in Firmenflotten berechnen, was deutliche Einsparungen mit sich bringen kann.

20.07.2020 - 13:57

Zeitgleich zum Marktstart des ID.3 startet VW seinen eigenen Ladedienst We Charge. Kunden können an 150.000 öffentliche Ladepunkte in Europa ihr E-Auto auffüllen und dabei unter drei Tarifen wählen. Ab Mitte August kann der Dienst gebucht und genutzt werden.

03.07.2015 - 11:37

E-Tankstellen-App: Der ADAC hat in ADAC Maps, einer Routenplaner-App für's Smartphone, nun auch Stromtankstellen integriert. Rund 7 500 Ladestationen in ganz Westeuropa sollen Elektroauto-Fahrern angezeigt werden. Für Clubmitglieder steht die ADAC-App kostenlos zur Verfügung.

18.10.2016 - 09:06

Renault hat für seine Elektroauto-Kunden einen neuen Service eingeführt: den Z.E. Pass. Der kostenlose Service besteht aus einer App sowie einer RFID-Chipkarte und soll einen unkomplizierten, bargeldlosen Zugang ohne vorherige Registrierung zur nahezu kompletten öffentlichen Ladeinfrastruktur Deutschlands bieten.