Car2Go

11.04.2018 - 07:48

Der Carsharing-Anbieter car2go hat ein Thesenpapier veröffentlicht, das die zentrale Rolle elektrisch betriebener Carsharing-Flotten bei der Entwicklung der Elektromobilität aufzeigen soll. Der zum Daimler-Konzern gehörende Mobilitätsanbieter ist nach eigener Aussage der weltweite Marktführer im free-floating Carsharing und unterhält eine wachsende Elektroauto-Flotte.

16.03.2017 - 10:05

Das Daimler Carsharing car2go hat gestern am Stuttgarter Flughafen eine neue, größere Stellfläche für bis zu 30 car2go Fahrzeuge eröffnet. Das Besondere: der Stellplatz ist mit einem flexiblen Ladearm ausgestattet, mit dem mehrere car2go Elektroautos erreicht und gleichzeitig aufgeladen werden können.

11.12.2014 - 11:33

Gestern meldete sich im italienischen Florenz der einmillionste Nutzer bei car2go an. Damit ist das das Joint Venture der Daimler-Tochter moovel GmbH und Europcar nach eigenen Angaben das weltweit größte Carsharing-Unternehmen. Inzwischen verfügt car2go über 12.500 weiß-blaue smart fortwo, die auf zwei Kontinenten in acht Ländern bzw. 30 Städten unterwegs sind und seit dem Start über 32 Millionen Mietfahrten absolviert haben - rund 1.300 davon sind batterieelektrisch angetriebene smart fortwo electric drive.

06.12.2018 - 09:09

Der Carsharing-Anbieter car2go unternimmt nach eigenen Angaben die ersten Schritte, um seine Flotte in Hamburg zu elektrifizieren. Bislang unterhält das Daimler-Unternehmen Elektroauto-Flotten an den Standorten Amsterdam, Madrid und Stuttgart. Seit gestern stehen den Kunden nun auch in der Hansestadt im Rahmen eines Pilotbetriebs 5 Elektro-Smarts zur Verfügung.

23.04.2017 - 20:50

Als ersten Standort in China hat Car2Go sein Carsharing-Modell in der Großstadt Chongqing etabliert. Allerdings ist die Konkurrenz für das Angebot des deutschen Autoherstellers Daimler vor Ort durch lokale Mitbewerber groß. Carsharing bietet am Standort im Zentrum Chinas, im Gegensatz zum Fahrrad, eine wichtige Mobilitätsalternative zum privaten Auto. Das Land erlebt zwar aktuell einen regelrechten Boom auf Leihfahrräder, allerdings ist Chongqing auf sehr hügeligem Untergrund gebaut und verfügt daher über sehr steile Straßen. Das Potential zum Teilen von Autos in der "Stadt der Berge" hat Car2Go daher erkannt und inzwischen eine Flotte von 7.000 Fahrzeugen aufgebaut.

17.09.2017 - 20:30

Beim 5. Daimler China-Nachhaltigkeitsdialog in Peking kamen kürzlich verschiedenste Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Industrie zusammen, um über die nachhaltige Entwicklung von Daimler auf dem chinesischen Markt zu diskutieren. Corporate Social Responsibility bleibe ein ganz zentraler Teil der Strategie in China, so eine Kernaussage der Veranstaltung. Bereits seit 2010 dient der Dialog als zentrale Plattform für den Dialog mit chinesischen Stakeholdern, um neue Ideen für Daimler auf dem fernöstlichen Markt zu entwickeln und zu diskutieren.

07.11.2012 - 22:50

Carsharing gilt als das urbane Mobilitätskonzept der Zukunft, es ermöglicht den flexiblen und effektiven Einsatz von Fahrzeugen und schont die Umwelt sowie die Verkehrsbelastung der Städte. Doch wie wird dieser Service in Anspruch genommen und welche Fahrzeuge bzw. Antriebskonzepte eignen sich dafür am besten? Um diese und weitere Frage zu beantworten, haben das Öko-Institut und das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Kooperation mit dem Daimler-Tochterunternehmen car2go, einem der führenden Anbieter flexibler Carsharing-Konzepte, eine mehrjährige, großangelegte empirische Studie zur Nutzung von flexiblem Carsharing initiiert.

05.04.2017 - 09:27

Erst etwas über 3 Monate ist es her, als die französische Groupe PSA mit einem neuen Elektroauto-Carsharing in Madrid gestartet ist und schon wurde nach Unternehmensangaben die Grenze von 100.000 Nutzern überschritten. Durchschnittlich sollen sich in Spaniens Hauptstadt täglich rund 1.000 neue Kunden bei dem neuen Dienst registriert haben, so PSA.

30.10.2015 - 11:14

Stuttgart ist nicht nur Deutschlands Staumetropole, sondern auch Standort der bundesweit größten E-Carsharingflotte. car2go betreibt seit rund 3 Jahren in Stuttgart und Umgebung eine free-floating-Flotte von mittlerweile mehr als 500 Elektro-Smarts, die nach Angaben von Daimler insgesamt über 1,5 Millionen Mal angemietet wurden, dabei rund 10 Millionen Kilometer zurücklegten und mindestens 1.000 Tonnen CO2 einsparten.

22.05.2017 - 00:16

Im Bereich der urbanen Mobilität haben die Freie und Hansestadt Hamburg und die Daimler AG eine perspektivische Zusammenarbeit vereinbart. Diese umfasst unter anderem die Elektrifizierung von Individual-, Transport- und öffentlichen Personennahverkehr sowie die Ausstattung der car2go Carsharing-Flotte mit Elektrofahrzeugen. Die Kooperation sieht eine Grundsatzvereinbarung (Memorandum of Understanding) vor, welche Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, kürzlich im Hamburger Rathaus unterzeichnet haben.

12.11.2015 - 11:23

Mit der neuen car2go-Niederlassung in Madrid, der weltweit 31. Standort des Unternehmens, wird erstmals ein stationsunabhängiges Carsharing in Spanien umgesetzt und angeboten. Nach Stuttgart, Amsterdam und San Diego ist Madrid der 4. Standort, in dem eine rein elektrische Flotte zum Einsatz kommt. Insgesamt werden in der spanischen Hauptstadt 350 smart fortwo electric drive in einem rund 53 Quadratkilometer großen Gebiet eingesetzt.

31.03.2017 - 09:51

Seit Oktober 2016 ist der Hyundai Ioniq Hybrid im Handel, seit November 2016 der Ioniq Elektro. Für die beiden Modellvarianten seien seit dem Marktstart über 2.800 Bestellungen in Deutschland eingegangen, teilte Hyundai heute mit. 45 Prozent davon entfallen auf die reine E-Version. Im Sommer 2017 rollt der Ioniq auch als Plug-in-Hybrid zu den Händlern.

05.10.2018 - 07:26

Rekordproduktion: Tesla hat im 3. Quartal erstmals über 80.000 Elektroautos produziert und ausgeliefert. Der Großteil, 53.000 Fahrzeuge, soll auf das Model 3 entfallen. Ausgeliefert wurden im vergangenen Quartal sogar über 55.000 Tesla Model 3 sowie rund 14.500 Model S und 13.000 Model X.