China

05.06.2017 - 22:33

Donald Trumps Haltung zur E-Mobilität bleibt, auch aufgrund fehlender Aussagen, weiterhin recht vage. Mit der Bekanntgabe der Verringerung von finanziellen Ausgaben für den Umweltschutz, den geplanten Senkungen von Abgasauflagen für die Automobindustrie und der Aufkündigung des Pariser Klimaschutzabkommens dürfte aber klar sein, dass der verstärkte Einsatz von Elektrofahrzeugen im Straßenverkehr auf der Agenda der US-Regierung sicherlich nicht besonders weit oben steht. Die deutschen Automobilhersteller schauen daher nun gebannt auf die neuesten Entwicklungen im Fernen Osten, wo sich gerade in China aktuell neue Kooperationsprojekte anbahnen.

08.02.2018 - 09:56

Das E-Coupé Polestar 1 soll ab Mitte 2019 vom Band rollen und über ein neuartiges Abosystem vertrieben werden. Mit der angekündigten Begrenzung der Produktion auf jährlich 500 Fahrzeuge hat Volvo das Interesse an dem leistungsstarken Plug-in-Hybrid mit einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern geschürt. Dies hat offenbar besser als erwartet funktioniert.

27.01.2017 - 10:04

Das Saab-Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicles Sweden (NEVS), mehrheitlich im Besitz der chinesischen NME Holdings Ltd., hat am Mittwoch von der chinesischen Regierung die Genehmigung erhalten, die Elektroauto-Produktion in seiner Fabrik in Tianjin zu starten. Somit kann NEVS die bereits vorliegende Großbestellung von 150.000 Elektroautos in Angriff nehmen.

15.08.2018 - 08:58

Das chinesische Start-up Nio leitet aktuell die nötigen Schritte ein, um am Aktienmarkt in New York das Börsenparkett zu betreten. Damit tritt Nio dort unter anderem gegen den ungleich größeren kalifornischen E-Auto-Produzenten Tesla an.

03.06.2020 - 07:57

Nio meldet das Erreichen eines Meilensteins: mehr als eine halbe Million Elektroauto-Batteriewechsel wurde bisher an ihren Wechselstationen durchgeführt. Für den Batteriewechsel wird das Nio-Elektroauto auf eine Bühne gefahren und dann wird die leere Batterie vollautomatisiert gegen eine volle getauscht.

30.06.2014 - 11:14

Bis Ende dieses Jahres sollen in Chinas Hauptstadt 1.000 neue Schnelllader entstehen. Hört sich viel an, angesichts der aktuell gerade mal 60 bestehenden öffentlichen Schnellladestationen ist dies auch ein dringend notwendiger Schritt, wenn China und allen voran das Smog-geplagte Peking der Elektromobilität zukunftsweisende Impulse geben wollen. Die neuen Schnelllader sollen auf öffentlichen Parkplätzen, an Parks und Tankstellen, in Geschäftsbezirken sowie an Krankenhäusern errichtet werden.

06.08.2017 - 21:30

China gilt bereits heute als treibende Kraft im Bereich E-Mobilität. Insbesondere im Feld der Elektrobusse nimmt das fernöstliche Riesenreich mit Anbietern wie BYD weltweit die führende Stellung ein. Der chinesischen Hauptstadt Peking geht dies aber noch nicht weit genug: Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil von E-Bussen an der gesamten ÖPNV-Flotte von aktuell zehn auf 60 Prozent steigen.

28.02.2019 - 08:56

Nach dem Polestar 1 hat Polestar im Rahmen einer live gestreamten Online-Weltpremiere sein erstes Volumenmodell präsentiert: den Polestar 2. Das rein elektrisch angetriebene Kompaktmodell von Volvos Performance-Marke startet bei 39.900 Euro und soll dem Tesla Model 3 kräftig Konkurrenz machen.

27.08.2019 - 11:13

Polestar hat in Chengdu seinen ersten Produktionsstandort in China eröffnet. Volvos Performance-Elektromarke baut dort den 441 kW/600 PS starken Plug-in-Hybrid Polestar 1 für China und die Exportmärkte. Geplant sind 500 Stück pro Jahr über einen Produktionszyklus von drei Jahren. Die ersten Autos sollen noch im Laufe dieses Jahres ausgeliefert werden.

07.12.2017 - 08:08

Den Autohersteller Saab gibt es nicht mehr, aber das Modell 9-3 lebt in dem neuen Elektroauto von NEVS unverkennbar weiter. Das Saab-Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicle Sweden hat nun im chinesischen Tianjin die Produktion des NEVS 9-3 EV gestartet. Offenbar wurde das im Sommer dieses Jahres auf der CES Shanghai präsentierte, dynamischer designte Konzept noch nicht in die Produktion überführt, der aktuelle NEVS 9-3 EV erinnert wieder stärker an ältere Entwürfe.

12.05.2016 - 10:37

Mit seinem langjährigen chinesischen Joint-Venture-Partner Dongfeng wird der französische PSA-Konzern (Peugeot, Citroën, DS) eine neue Elektroauto-Plattform entwickeln. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die e-CMP genannte, aus der der Common Modular Platform (CMP) entwickelte E-Fahrzeugarchitektur in allen Marken zum Einsatz kommen.

21.11.2018 - 08:49

Die Unternehmensberatung PwC konstatiert in ihrem aktuellen "E-Mobility Sales Review" die wachsende Bedeutung von Elektrofahrzeugen in den führenden Automärkten der Welt. In den ersten 3 Quartalen habe sich die Zahl der Neuzulassungen von Elektro- und Hybridfahrzeugen den Analysten zufolge in China, den USA und auf den 5 wichtigsten europäischen Märkten auf mehr als 1,7 Millionen summiert, ein Plus von 48,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

09.05.2019 - 08:48

Die Nachfrage nach Elektroautos und Hybriden nimmt exponentiell zu – das ergibt eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Price Water Coopers (PWC). Batteriebetriebene Elektroautos sind demzufolge mit einer Wachstumsrate von 85,4 Prozent (295.888 Einheiten) das am stärksten wachsende Segment.

18.12.2017 - 08:30

Weltmarktführer BYD hat kürzlich 40 zusätzliche Elektrobusse an die die Verkehrsbetriebe der chinesischen Stadt Qingdao, die Qingdao Public Transportation Group, geliefert, Die offizielle Übergabe der Fahrzeuge des Typs K9 erfolgte im Stadtbezirk Chengyang im Rahmen größerer Feierlichkeiten zur Erneuerung des städtischen Fuhrparks. Damit sollen bis Ende 2017 bereits 372 Elektrobusse der Marke BYD in Qingdao im Einsatz sein.

03.11.2016 - 09:42

Renault will im Reich der Mitte offenbar in die elektromobile Offensive gehen: Dem Manager Magazin zufolge hat Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn den Manager Gérard Detourbet damit betraut, ein billiges Elektroauto für den chinesischen Markt zu entwickeln. Mit günstigen Autos kennt Detourbet sich aus: Der Mathematiker war maßgeblich an der Entwicklung und am Erfolg der Dacia-Modelle beteiligt.

14.04.2020 - 10:16

Renault hat seine strategische Ausrichtung für China neu justiert: Man werde sich dort künftig auf den Markt der leichten Nutzfahrzeuge und Elektroautos konzentrieren, wie der Autobauer mitteilte. Damit wolle man die eigene Präsenz in China langfristig stärken und die Synergien mit Allianzpartner Nissan noch besser nutzen.

18.07.2019 - 08:29

Renault ist nun offiziell bei JMEV, der Elektroauto-Tochter des chinesischen Herstellers Jiangling Motors (JMCG) eingestiegen. Die Franzosen wollen so ihren Einfluss auf den wichtigen chinesischen E-Automarkt ausbauen.

29.09.2015 - 12:53

Das französisch-chinesische Joint Venture Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC) hat gestern die Produktion eines neuen Elektroautos angekündigt.

29.08.2017 - 09:33

Die Renault-Nissan Allianz und der chinesische Autobauer Dongfeng werden in China gemeinsam Elektroautos entwickeln und bauen, wie heute mitgeteilt wurde. Geplant sei die Gründung eines Joint-Venture unter dem Namen eGT New Energy Automotive Co., Ltd., das bereits 2019 das erste Elektroauto auf den Markt bringen will.

10.07.2018 - 08:10

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Premierminister Li Keqiang wurde gestern in Berlin von der Volkswagen Group China eine Absichtserklärung mit der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp. Ltd. (JAC) und SEAT unterzeichnet. Ziel der neuen Kooperation ist die Forschung und Entwicklung im Bereich Elektrofahrzeuge.