Elektrotransporter

20.11.2018 - 09:10

Das Aachener Startup UZE Mobility, welches vor Kurzem mit seinem Konzept der "datenfinanzierten Elektromobilität" Schlagzeilen machte, wird seinen Standort Anfang 2019 in Bremen einrichten. Die Freie Hansestadt will die Ausgründung der RWTH Aachen im Rahmen der Initiative „Smart-Digital-Mobil“ finanziell und infrastrukturell dabei unterstützen, neue Mobilitätskonzepte zu entwickeln und zu testen.

16.05.2017 - 09:21

Im März wurde es bereits angekündigt, jetzt ist es fest: gestern haben Mercedes-Benz Vans und Hermes einen Vertrag über eine strategische Partnerschaft über den Einsatz von Elektrotransportern in der Fahrzeugflotte des Handels- und Logistikdienstleisters geschlossen. Ab 2018 wird Hermes in Deutschland 1.500 Mercedes E-Transporter in der Paketzustellung einsetzen.

15.10.2018 - 08:59

E-Mobilität zum Ausprobieren ganz umsonst: Ab Dezember diesen Jahres können sich Endnutzer für Umzüge, Großeinkäufe und andere größere Transportaktionen im Rheinland rund 50 Fahrzeuge kostenlos ausleihen – die Gratis-E-Mobilität soll Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zum Umstieg auf strombetriebene Mobilität bewegen beziehungsweise diesen Prozess beschleunigen.

17.09.2019 - 10:17

Autoumrüster ABT zeigt auf der IAA in Frankfurt den aktuellen Stand des e-Caddy. Der Elektrotransporter basiert auf dem Verbrenner VW Caddy Maxi und soll Medienberichten zufolge im ersten Quartal 2020 bei VW-Händlern gekauft werden können.

16.07.2019 - 12:37

Den kleinsten Elektrotransporter mit Straßenzulassung in Deutschland hat derzeit Ari Motors aus Leipzig in seinem Portfolio. Ari bedeutet im Japanischen Ameise. Das kleine, wendige und leistungsstarke Tier ist Vorbild für eine Reihe von Elektro-Liefer- beziehungsweise Transportfahrzeugen aus dem Hause Ari Motors.

21.10.2016 - 09:50

Die Technische Universität München (TUM) hat gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern in Nigeria, Ghana, Kenia und Tansania ein Elektrofahrzeug entwickelt. Das sog. „aCar“ soll Elektromobilität auch für die ländliche Bevölkerung in armen Regionen mit schlechter Infrastruktur nutzbar machen und mit dazu beitragen, Wertschöpfungsprozesse in ländlichen Regionen zu stärken und die Landflucht in die Städte zu vermeiden.

28.08.2014 - 12:46

Im historischen Stadtkern der italienischen Großstadt werden seit einigen Tagen 4 Elektrotransporter für die sogenannte "letzte Meile" eingesetzt. Die E-Lieferwagen beliefern die Großmärkte der Stadt mit frischen Obst und Gemüse. Bei dem Einsatz der Elektrofahrzeuge handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von MovingSun, einer Initiative der Universität von Bologna, und der lokalen Agrarwirtschaft zur Erprobung und Entwicklung einer sauberen, umweltfreundlichen Stadtlogistik. Aufgeladen werden die E-Vans mit Sonnenenergie vom Dach des Agribusiness Centre in Bologna: Die 43.750 Solarpanele decken den gesamten Energiebedarf des Komplexes.

17.08.2018 - 08:19

Der Technologiekonzern und Automobilzulieferer Bosch hat einen neuen elektrischen Antrieb für leichte Nutzfahrzeuge entwickelt, der bereits im kommenden Jahr in ersten E-Transportern erprobt werden soll. Nachdem der Elektrolieferwagen Streetscooter der Deutschen Post mit einem speziellen Bosch-Antrieb ausgerüstet ist, wurde der neue E-Antrieb nun für die breite Masse der Lieferfahrzeuge konzipiert, erklärt Bosch.

01.08.2019 - 10:45

Die Bundesregierung will den Absatz von Elektroautos mit Steuererleichterungen in Milliardenhöhe ankurbeln. Dazu hat das Kabinett am Mittwoch einen Gesetzentwurf beschlossen. Geplant sind die Verlängerung des Steuerprivilegs für Elektroautos als Dienstwagen, Sonderabschreibungen für elektrische Lieferwagen und eine steuerliche Verbesserung von Job-Tickets. Das Gesetz soll bis zum Jahresende beschlossen werden.

03.02.2014 - 15:40

30 Prozent weniger CO2 bis 2020 (im Vergleich zu 2007) – dieses Ziel hat sich DHL gesetzt und möchte in puncto Nachhaltigkeit in der Branche eine Vorreiterrolle einnehmen. 2012 hat der Paketdienst gegenüber dem Jahr 2007 nach eigenen Angaben schon 10 Prozent weniger CO2 emittiert. Um das Fernziel zu erreichen, baut das Unternehmen seine "grüne" Fahrzeugflotte weiter aus. Neben Fahrzeugen wie dem Renault Kangoo Z.E. und weiteren setzt DHL Express in Frankreich dabei auch auf ein neuartiges Elektrofahrzeug: den Colibus. Dieses elektrisch betriebene Zustellfahrzeug wurde in Frankreich entwickelt und hat seinen Namen von colis, dem französischen Wort für Paket.

03.03.2015 - 12:21

Mit dem neuen Concept Car wolle man einen Ausblick auf das Entwicklungspotenzial der V-Klasse geben, so Mercedes. Effizient, leistungsstark und v.a. luxuriös präsentiert sich der Mercedes-Benz Concept V-ision e, dessen Loft-Charakter für ein "einzigartiges Wohlfühlambiente" sorgen soll.

11.07.2017 - 04:01

Daimler hat grünes Licht für die Elektroversion des Bestsellers Sprinter gegeben. Der E-Sprinter wird, wie die konventionell betriebenen Modelle, im Düsseldorfer Mercedes-Benz-Werk Derendorf gebaut werden, das zu einem „Kompetenzzentrum für Sprinter mit Elektroantrieb“ werden soll, wie das Unternehmen gestern mitteilte.

18.03.2014 - 12:47

Mit diesem Abkommen verstärkt Renault seine führende Position im Bereich Elektrofahrzeuge: Der französische Autobauer und Deutsche Post DHL haben einen globalen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet, der u.a. Optionen zum Kauf von weiteren rein elektrisch betriebenen Kleintransportern des Typs Kangoo Z.E. enthält, mit dem der weltweit führende Anbieter für Transport- und Logistikleistungen die nachhaltige Zustellung ausbauen will.

25.11.2015 - 11:17

Aus dem beschaulichen Moselstädtchen Bernkastel-Kues kommt eine elektromobile Marktneuheit: Der Aufbau- und Umrüstspezialist Orten präsentiert mit dem ORTEN E 75 den nach eigenen Angaben ersten auf voll elektrischen Antrieb umgerüsteten Elektro-Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von 7.490 Kilogramm aus Deutschland. Der ORTEN E 75 ist ab sofort für den Weltmarkt verfügbar, teilt das Unternehmen mit.

14.07.2014 - 10:14

Am vergangenen Wochenende war Hamburg der Schauplatz für den weltweit größten Triathlon – und erstmals wurde das Startfeld von zwei Elektroautos angeführt: Der Hamburger Elektroauto-Pionier Karabag stellte 2 Karabag new 500 E, die auf dem Fiat 500 basieren. Für Raymond See, Geschäftsführer der Karabag Elektrofahrzeuge GmbH, war das Engagement selbstverständlich, wie er erklärte: „Auf Abgase können Spitzensportler gern verzichten – als uns die Organisatoren des Hamburger Triathlons fragten, ob wir die Führungsfahrzeuge zur Verfügung stellen, war das für uns natürlich Ehrensache.“

25.09.2015 - 12:03

Nicht nur der Individualverkehr, auch Logistik- und Transportwesen haben einen wesentlichen Anteil am Verkehrsaufkommen in Großstädten und Ballungsgebieten. Hier sind nachhaltige Lösungen gefragt, um den Schadstoffausstoß zu senken. Elektrische Lastenräder sind eine Möglichkeit Verkehr und CO2-Emissionen zu reduzieren, wo z.B. die Berliner Initiative Velogista ansetzt.

02.07.2015 - 09:24

Der rheinland-pfälzische LKW-Aufbauspezialist Orten und der Elektroumrüster Elektro-Fahrzeuge Schwaben (EFA-S, zu dessen Kunden bspw. der Paketdienst UPS gehört) haben eine exklusive Zusammenarbeit vereinbart, um gewichtsreduzierte Elektro-LKW's zu entwickeln und diese europaweit mit entsprechendem Servicenetz zu vertreiben.

27.08.2014 - 12:06

Auf der in Kürze startenden IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (25. September bis 2. Oktober 2014) stellt Citroën einen exklusiv für das Schornsteinfegerhandwerk konzipierten Citroën Berlingo Electric vor. Das geräumige Elektroauto ist mit einer Schornsteinfeger-Kompletteinrichtung der Firma Sortimo International GmbH ausgestattet. Mit dem neuen elektrisch angetriebenen Modell hievt der französische Automobilhersteller seine Zusammenarbeit mit dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks in das Zeitalter moderner, zukunftsgewandter Mobilität – nach eigenen Angaben hat Citroën in den vergangenen Jahren rund 7.000 Citroën Transporter als Schornsteinfeger-Betriebsfahrzeuge verkauft.

16.04.2015 - 12:33

Gemeinsam mit Peugeot hat die Handwerkskammer (HWK) Aachen gestern die Initiative "Elektromobil im Betriebsalltag" ins Leben gerufen, um speziell den in Aachen und Umgebung ansässigen Handwerksbetrieben den Test der Alltagstauglichkeit von Elektroautos zu ermöglichen – eine gleichlautende Aktion hat der Autohersteller schon Ende 2014 in Köln gestartet.

08.07.2015 - 12:45

Seit Anfang Juli liefert das Logistikunternehmen GLS in der ungarischen Hauptstadt kleine Päckchen und große Pakete zu großen Teilen in Elektrofahrzeugen aus. Die Umstellung der Budapester Fahrzeugflotte von GLS wurde durch ein EU-gefördertes Mobilitätsprojekt unterstützt.