eScooter

29.07.2019 - 10:51

Weniger Stau, Lärm und Abgase: E-Scooter sollen in Kombination mit Bus und Bahn Verkehr und Umwelt entlasten – so das Versprechen von Sharing-Betreibern und die Hoffnung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Doch die Miet-Scooter werden bislang offenbar kaum für den Arbeitsweg genutzt, wie eine Studie des Beratungsunternehmens Civity nahelegt.

22.01.2020 - 09:01

An der Hochschule Bochum wurde gestern eine Akku-Wechselstation des Berliner Start-ups Swobbee eingeweiht – die erste ihrer Art in NRW. Sie ist Teil des Hochschulprojekts „BObby“ aus Bachelor- und Masterstudierenden der Hochschule Bochum unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Semih Severengiz. Das Projektziel ist die Schaffung eines nachhaltigen E-Scootersharings in Bochum mit einer solarbetriebenen Akku-Wechselstation.

24.05.2020 - 14:26

Der E-Scooter-Anbieter Tier Mobility führt einen faltbaren Helm als Zubehör für seine E-Scooter ein. Der unternehmensintern entwickelte Kopfschutz wird seit der vergangenen Woche in Berlin und Paris erstmals eingesetzt. Verstaut wird er in einer an den E-Scootern befindlichen sogenannten Smartbox.

03.05.2020 - 14:26

Um ÖPNV-Abonnenten zu helfen, in der derzeitigen Situation sicher und mit Abstand zueinander unterwegs zu sein, bietet der E-Scooter-Verleiher Tier Mobility ÖPNV-Abonnenten 40 kostenlose Freischaltungen an – gezahlt werden ausschließlich die Minutenpreise der E-Scooter-Fahrten.

14.10.2019 - 09:28

Das E-Scooter-Sharing-Unternehmen Tier Mobility hat in Paris 200 seiner E-Scooter durch Modelle mit austauschbaren Batterien ersetzt. Damit ist Tier Mobility nach eigenen Angaben der erste Scooter-Sharing-Anbieter, der ein Betriebsmodell auf Basis austauschbarer Batterien einführt. Schrittweise soll die gesamte Flotte auf das neue Modell umgestellt werden. 

26.08.2020 - 09:12

Das E-Scooter-Sharing-Unternehmen möchte hierfür all seine Fahrzeuge mit der gleichen austauschbaren Batterie ausstatten, so dass sie alle über das gleiche Ladenetzwerk betrieben werden können. Gleichzeitig stellt Tier Mobility einen neuen E-Scooter vor, der über eine von den Nutzern austauschbare Batterie, eine integrierte Helmlösung und Blinker verfügt.

24.06.2019 - 09:42

Seit letzten Samstag sind E-Tretroller des Start-ups Tier Scooter in acht deutschen Städten verfügbar. Namentlich gehen die Scooter in München, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Bonn, Düsseldorf und Münster an den Start.

28.10.2019 - 10:59

Tier Mobility betritt den Markt für Privat-E-Scooter: Der Sharing-Dienstleister bietet Fahrzeuge aus seiner Flotte, die maximal vier Monate in Betrieb waren, zum Kauf an. Für rund 700 Euro können die Fahrzeuge erworben werden – inklusive Helm, Gewährleistung und Versicherung.

26.07.2020 - 16:51

Tier Mobility gehört zu den drei Gewinnern einer Pariser E-Scooter-Ausschreibung. Das Berliner Sharing-Unternehmen hat nun für zwei Jahre die Erlaubnis, seine E-Roller in der französischen Hauptstadt anzubieten. Gestartet wird mit 5.000 Fahrzeugen.

11.11.2020 - 09:33

Das Berliner Sharing-Start-up für E-Scooter TIER hat den Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde in Höhe von 250 Millionen US-Dollar bekanntgegeben. Mit den neu akquirierten Mitteln will das Unternehmen hauptsächlich seine Abdeckung europäischer Städte weiter erhöhen.

04.12.2019 - 09:25

Die Firma Trekstor, schwerpunktmäßig Hersteller von Informationstechnologie und Unterhaltungselektronik, bringt einen neuen E-Scooter auf den Markt und die Straße. Er trägt den Namen e.Gear EG6078, ist mit austauschbarem Akku ausgestattet und kann bis zu 150 Kilo laden.

12.09.2019 - 13:20

Der Tüv-Verband hält drei Monate nach der Einführung von E-Scootern in Deutschland deren Ausstattung mit Blinkern für nötig und fordert eine entsprechende Ergänzung der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung. Grund: Das Abbiegen mit E-Scootern führe häufig zu gefährlichen Verkehrssituationen.

22.05.2019 - 08:37

Das Berliner Unternehmen Unu launcht den Unu-Scooter der zweiten Generation: Er ist ab jetzt vergünstigt als Preorder verfügbar. Im August startet der reguläre Verkauf des vernetzten elektrischen Fahrzeugs mit dem portablen Akku. Kostenpunkt: 2.800 Euro.

19.10.2020 - 08:45

Eine Technologie des niederländischen Halbleiterhersteller NXP soll E-Scooter im Straßenverkehr sicherer machen – sie ermöglicht etwa eine frühzeitige Kollisionserkennung zwischen E-Scootern. Das System wird bereits in Serienautos und Lkws genutzt. Für den Einsatz in Elektro-Scootern wurde es nun weiterentwickelt.

08.01.2021 - 11:43

Mercedes-Benz Cars hat 2020 weltweit mehr als dreimal so viele elektrifizierte Fahrzeuge wie im Vorjahr abgesetzt: Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft – davon allein rund 87.000 Einheiten im vierten Quartal.

02.04.2021 - 10:39

Die koreanische Luxusmarke Genesis hat eine neue große Elektro-Coupé-Studie präsentiert: das Genesis X Concept. Das X Concept ist ein zweitüriger Gran Turismo, der ein wenig an den Konzept-Stromer Essentia erinnert.

07.05.2021 - 12:05

Volkswagen steigert Stromerauslieferung: Der Volkswagen Konzern hat nach eigenen Angaben im ersten Quartal 133.300 elektrifizierte Fahrzeuge ausgeliefert – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr, wie die Wolfsburger betonen. 59.900 Kunden (+78 Prozent) entschieden sich für ein vollelektrisches Fahrzeug, 73.400 (+178 Prozent) wählten ein Modell mit Plug-in-Hybridantrieb.

03.07.2020 - 06:52

Insolvenzverfahren für e.GO Mobile eröffnet: Das Amtsgericht Aachen hat Mitte der Woche das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung über das Vermögen des Elektroautoherstellers e.GO Mobile AG aus Aachen eröffnet. Das Unternehmen hatte im April das sog. Schutzschirmverfahren beantragt und setzt nun die Verhandlungen mit potenziellen Investoren fort.

11.09.2020 - 07:08

Canyon Konzept-Pedelec mit 4 Rädern und Dach: Canyon hat eine Studie namens Future Mobility Concept präsentiert. Die FAZ berichtete über das vierrädrige E-Liegerad mit Dach.

13.11.2020 - 11:17

Dritte Kangoo-Generation in zwei Längen: Ab Frühjahr 2021 stellt Renault seinen neuen Kangoo und eine Basisversion namens Express vor. Die Elektro-Versionen sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen. Wann genau, gab Renault nicht bekannt, aber bis 2022 will der französische Autobauer sein gesamtes Van- und Minivan-Portfolio elektrifizieren.